1. Sport
  2. Laufen

Serriger Herbert Kirf gewinnt M60-Wertung beim Karwendellauf

Serriger Herbert Kirf gewinnt M60-Wertung beim Karwendellauf

Herbert Kirf aus Serrig (Kreis Trier-Saarburg) hat beim Karwendellauf im österreichischen Scharnitz in der Altersklasse M60 gewonnen. Er kam auf der 52 Kilometer langen Gebirgsstrecke mit einer Gesamtzeit von 6 Stunden und 38 Minuten ins Ziel

Der 62-Jährige siegte mit einem beachtlichen Vorsprung von fast 30 Minuten auf den Zweitplatzierten seiner Altersklasse, den Finnen Hannes Tschofenig, der die Strecke mit in einer Zeit von 7:05 Stunden bewältigte.
Der Karwendellauf führt in Tirol quer durchs Karwendelgebirge. Dabei sind vier Gipfel mit einer Höhe bis zu 1900 Meter über teils sehr anspruchsvolle Wandersteige zu überwinden. Insgesamt addieren sich auf der Strecke 2281 Höhenmeter.
500 Läuferinnen und Läufer an den Start. Gesamtsieger wurde der Österreicher Markus Stock mit einer Zeit von 4:26 Stunden. Schnellste Frau war die 29-jährige Schwedin Kristin Berglund (5:19 Stunden).
Herbert Kirf, der eigentlich aus dem "Radlager" kommt und zuletzt das Radsport-Event in Serrig mitorganisiert hat, strebt nun die Teilnahme an der Deutschen Marathon-Meisterschaft in München am 13. Oktober an. Hier möchte er seine bisherige Bestzeit von 3:20 Stunden (erzielt beim Hamburg-Marathon) verbessern.