| 19:50 Uhr

Silvesterlauf
Und so läuft Gesa Krauses Wettkampftag ab

Trier. Gesa Krause vom Verein Silvesterlauf Trier erzählt, wie ihr Silvestertag vermutlich ablaufen wird

(teu) „Ich werde gegen 8 Uhr aufstehen und erst einmal eine kleine Runde laufen und ein bisschen dehnen. Dann gibt es ein ausgiebiges langes Frühstück. Das wird auch die einzige Mahlzeit vorm Silvesterlauf sein. Ich habe so ein Ritual, dass ich vier Stunden vor einem Rennen das letzte Mal etwas esse. Danach werde ich meine Wettkampfkleidung zurechtlegen und die Beine noch etwas hochlegen. Vor dem Lauf treffe ich mich auch noch mal mit meinem Trainer, um das Rennen durchzugehen und mir etwas Mut zu holen. 50 Minuten vor dem Rennen geht es dann zum Hauptmarkt. Um drei Uhr geht es erst einmal fünf Kilometer lang rund. Der erste Wettkampf seit dem Sommer ist dann immer eine große Herausforderung. Nach meinem Rennen werde ich noch am Hauptmarkt bleiben und mir die anderen Läufe angucken. Abends um 19 Uhr gibt es dann ein wunderbare Büfett im Athletenhotel. Wir haben immer eine tolle Gruppe. Dann wird kräftig gefeiert. Mein Freund und meine Familie sind da. Im Vis-à-Vis wird nach Mitternacht dann noch mal das Tanzbein geschwungen - meist mit meinen Mädels wie Katharina Heinig.“