1. Sport
  2. Laufen

So viele Rheinland-Pfalz-Landestitel wie noch nie für den Nachwuchs

Rheinland-Pfalz-Meisterschaften : So viele Landestitel wie noch nie für den Nachwuchs

Insgesamt 33 Medaillen, darunter 14 goldene, gab es für die Nachwuchs-Leichtathleten der Region Trier bei den Rheinland-Pfalz-Meisterschaften der U-20- und U-16-Jugend. Elenor Servatius läuft 300-Meter-Rheinlandrekord.

In der Heimatstadt von Zehnkampf-Weltmeister Niklas Kaul zeigten die Nachwuchs-Leichtathleten der Region Trier, das aus Eifel, Mosel und Hunsrück mittlerweile sehr viel vielseitigere Sportler kommen, als die lange Zeit dominierenden Mittel- und Langstreckler. 14 Landesmeistertitel gewannen die 14- und 15-Jährigen sowie die Sportler der Altersklasse U 20 am letzten September-Samstag im rheinhessischen Saulheim. Seit der Einführung dieser rheinland-pfälzischen Titelkämpfe in dieser Einteilung 1993 gingen noch nie so viele erste Plätze in die Region. Das bisher beste Ergebnis waren elf Titel vor neun Jahren. Zu den 14 Gold- kamen weitere 13 Silber- und sechs Bronzemedaillen. Darüber hinaus gab es immer nur Titelgewinn im einstelligen Bereich.

Erfolgreichste Starterin war Elenor Servatius mit ersten Plätzen über 100 Meter (12,86 Sekunden) und im Speerwurf (33,29 Meter mit 500 Gramm) und Platz drei über 80 Meter Hürden (12,65 Sekunden) der Altersklasse W 14. Ihr herausragendes Resultat erzielte die Sportlerin vom Athletic-Team Wittlich (ATW) aber als Zweitplatzierte bei den 15-Jährigen über 300 Meter. Knapp eine Sekunde hinter der ein Jahr älteren Leonie Knusper (Ochtendung/41,12 Sekunden) lief Servatius 42,06 Sekunden und verbesserte damit den 21 Jahre alten W-14-Rheinlandrekord von Frauke Stein (LG Rhein-Wied) um sieben Hundertstelsekunden. Bei den 14-Jährigen werden zwar Rekordlisten über 300 Meter geführt, die Strecke ist aber keine Meisterschaftsdistanz. Deshalb musste Servatius eine Altersklasse hochstarten.

Ebenfalls zweimal ganz oben auf dem Siegertreppchen stand Nele Anton. Die 15-Jährige von der LG Bernkastel-Wittlich (BW) gewann souverän mit der Drei-Kilo-Kugel (11,47 Meter) und im Diskuswurf (34,04 Meter). Ihr gleichaltriger Vereinskamerad Jonas Schnitzius sicherte sich als Rheinland-Pfalz-Meister über 80 Meter Hürden (11,89 Sekunden), den Weitsprung-Vizetitel mit seinem ersten Sechs-Meter-Sprung (6,16 Meter) und Kugelstoß-Bronze (11,36 Meter) einen kompletten Medaillensatz.

Bei den U-20-Juniorinnen gewannen die Deutsche Diskuswurf-Jugendmeisterin Hanna Kaiser (BW) mit soliden 46,43 Metern und Dreisprung-Bezirksrekordlerin Jule Steilen vom Post-Sportverein Trier (PST) mit 11,42 Metern wie erwartet. In einem hochklassigen Weitsprung-Wettbewerb musste Steilen mit 5,40 Metern nur knapp Vivien Ließfeld (Waldbreitbach/5,49) und der Mainzerin Meret Joeris (5,41) die ersten beiden Plätze überlassen. Der 15-jährige Albrecht Hamisch von der TG Konz mit neuer 100-Meter-Bestzeit von 11,54 Sekunden, die gleichaltrigen Hochspringer Emma Koppelkamm (1,55 Meter) und Jason Hoffmann (1,80 Meter), Lilian Sophie Thomas im Kugelstoßen der W 14 mit 10,63 Metern (alle BW) gewannen weitere Titel.

Auch wenn Sprinter, Springer und Werfer der Region diesmal den Löwenanteil erbrachten, dreimal siegten auch die Mittel- und Langstreckler. Louis Decker über 800 Meter in 2:07,79 Minuten und Benjamin Wacht über 3000 Meter in 10:39,50 Minuten bescherten dem TuS Fortuna Saarburg das erste Rheinland-Pfalz-Gold bei den Jugend- und Schülermeisterschaften. Die 14-jährige Klara Merrem (ATW) konnte sich bei ihrem Titelgewinn über ihre 2000-Meter-Zeit unter acht Minuten (7:59,02) freuen.

 Nele Anton von der LG Bernkastel-Wittlich gewann bei den rheinland-pfälzischen U-20- und U-16-Jugendmeisterschaften die Titel im Kugelstoßen und Diskuswurf der Altersklasse W 15.
Nele Anton von der LG Bernkastel-Wittlich gewann bei den rheinland-pfälzischen U-20- und U-16-Jugendmeisterschaften die Titel im Kugelstoßen und Diskuswurf der Altersklasse W 15. Foto: Holger Teusch

Ergebnisse:

Weibliche Jugend U 20, 100 m: 2. Maren Schumacher (PST) 12,67 Sekunden, 3. Lilian Steilen (PST) 13,33, 6. Jule Schulen (PST) 13,69 (Vorlauf: 13,56). 200 m: 2. Schumacher 26,16 Sekunden. 400 m: 2. Leonie Elmer (TGK) 1:00,86 Minuten. 800 m: 2. Elmer 2:26,28 Minuten. Weit: 3. Steilen 5,40 m, 5. Lena Stöwer (PST) 5,02, 6. Schulten 4,97. Drei: 1. Steilen 11,42 m, 2. Schulten 10,92. Diskus (1 kg): 1. Hanna Kaiser (BW) 46,43 m.

W 15, 300 m: 2. Elenor Servatius (Athletic-Team Wittlich) 42,06 Sekunden. 300 m Hürden: 6. Lina Merling (TGK) 54,31 Sekunden. Hoch: 1. Emma Koppelkamm (BW) 1,55 m. Kugel (3 kg): 1. Nele Anton (BW) 11,47 m. Diskus (1 kg): 1. Anton 34,04 m. Speer (500 g): 7. Merling 17,08 m.

W 14, 100 m: 1. Elenor Servatius (Athletic-Team Wittlich) 12,86 Sekunden (Vorlauf: 12,77), 3. Hannah Schwind (PST) 13,18, 7. Mara Sophie Schmitz (Wittlich/LG Idar-Oberstein) 14,23 (Vorlauf 13,22). 800 m: 1. Schmitz 2:23,47 Minuten. 2000 m: 1. Klara Merrem (Athletic-Team Wittlich) 7:59,02 Minuten. 80 m Hürden: 3. Servatius 12,65 Sekunden, 5. Schmitz 12,84. Hoch: 2. Schwind 1,50 m, 5. Lilian Sophie Thomas (BW) 1,40. Weit: 8. Schmitz 4,64 m, 9. Greta Sonnenberg (PST) 4,57, 10. Thomas 4,45. Kugel (3 kg): 1. Thomas 10,63 m, 2. Schwind 10,06. Diskus (1 kg): 2. Merle Schneider (BW) 23,37 m. Speer (500 g): 1. Servatius 33,29 m, 5. Schneider 25,43, 6. Livia Kahl (BW) 22,18.

Männliche Jugend U 20, 200 m: 5. Marc Born (PST) 24,25 Sekunden. 400 m: 4. Matthias Simon (BW) 51,75 Sekunden, 8. Leander Dubus (TGK) 53,49. 800 m: 2. Jan Keller (TGK) 2:01,26 Minuten. Hoch: 2. Connor Hamm (BW) 1,68 m.

M 15, 100 m: 1. Albrecht Hamisch (TGK) 11,54 Sekunden. 300 m: 8. Florian Leitz (PST) 41,44 Sekunden. 800 m: 1. Louis Decker (TuS Fortuna Saarburg) 2:07,79 Minuten. 3000 m: 1. Benjamin Wacht (TuS Fortuna Saarburg) 10:39,50 Minuten. 80 m Hürden: 1. Jonas Schnitzius (BW) 11,89 Sekunden. Hoch: 1. Jason Hoffmann (BW) 1,80 m. Weit: 2. Schnitzius 6,16 m, 4. Hoffmann 5,66. Kugel (4 kg): 3. Schnitzius 11,36 m. Speer (600 g): 5. Leitz 34,22 m.

Abkürzungen: BW = LG Bernkastel-Wittlich, PST = Post-Sportverein Trier, TGK = TG Konz

alle Ergebnisse