1. Sport
  2. Laufen

Streckenänderung beim Lehwaldlauf in Mehren

Streckenänderung beim Lehwaldlauf in Mehren

Der Mehrener Lehwald ist seit Jahrzehnten ein beliebtes Laufrevier. Der beste aus der Eifel stammende Läufer aller Zeiten, Karl Fleschen, trainierte hier ebenso, wie Junioren-Weltmeisterschaftsteilnehmer Lars Haferkamp drehten hier schon ihre Runden, genauso wie unzählige Hobbyläufer. Seit 1991 gibt es mit dem Lehwaldlauf auch einen Volkslauf.

Bald wird es auf dem Sportplatz in Mehren nicht mehr stauben. Der alte Hart- wird momentan in einen Rasenplatz umgebaut. Deshalb kann der Lehwaldlauf am 1. Mai (ab 9.45 Uhr) nicht wie bisher dort gestartet werden. Der Start- und Zielbereich zieht vor die neben dem Sportplatz gelegene Grillhütte um. Man werde im Wald eine Wendeschleife einbauen müssen, um auf fünf beziehungsweise zehn Kilometer zu kommen, erklärt Hubert Eiden vom ausrichtenden SV Mehren. Am Waldlaufcharakter der Strecke ändere sich dadurch nichts. Im Gegenteil: Die Läufer werden bei der 24. Auflage ausschließlich durch den Lehwald, der schon Olympiateilnehmer Karl Fleschen und Lars Haferkamp als Trainingsrevier diente, rennen. Außer dem Hauptlauf über zehn Kilometer (Start 11 Uhr) werden Wettbewerbe Anfänger, Jugendliche und Walker (fünf Kilometer um 10.20 Uhr), Schüler (Jahrgänge 1999-2002, 2000 Meter um 10 Uhr), Kinder (2003-06, 1000 Meter um 9.50 Uhr) und Bambini (400 Meter um 9.45 Uhr) angeboten. Anmeldung bei Daniel Schmidt, Telefon 06592/4025.

Online-Anmeldung (mit Teilnehmerliste)

Bericht Lehwaldlauf 2013 mit Bildern und Ergebnissen