1. Sport
  2. Laufen

Suchtpatienten organisieren Drachenlauf

Suchtpatienten organisieren Drachenlauf

Andreas Niedrig hat's vorgemacht: Vom Junkie zum Ironman! Ausdauersport ist auch an den AHG-Kliniken Daun-Altburg bei Schalkenmehren seit Jahren ein Mittel in der Suchttherapie.

Das Team um den passionierten Läufer Dieter Bingel-Schmitz geht aber noch weiter. Seit 2007 wird der sogenannte Drachenlauf an einem Mittwochabend im Frühling (diesmal 22. April, Beginn 17.30 Uhr, Hauptlauf 18.45 Uhr) durchgeführt. Bei Vorbereitung und Durchführung helfen die auf der Altburg behandelten Suchtpatienten mit. So wird beispielsweise die Auszeichnung, die jeder Läufer im Ziel erhält, von den Patienten hergestellt. Viele nehmen selbst an den Rennen teil.

Landschaftliches Highlight bei dem mit Hilfe des SV Mehren und der Laufschule Schritt für Schritt organisierten Laufs sind die Dauner Maare. Seit vergangenem Jahr steht im Hauptlauf über zehn Kilometer das Gemündener Maar im Mittelpunkt. Start und Ziel befinden sich auf der Altburg bei Schalkenmehren. Der Laufuntergrund wechselt zwischen Wald- und Feldwegen, schmalen Pfaden und Querfeldeinpassagen über Wiesen. Kaum ein Lauf bietet so viel Abwechslung - aber auch so viele Höhenmeter. Um sich sicher zu sein, dass man sich dieser Herausforderung im Wettkampf stellen kann, gibt es am 15. April um 18 Uhr einen Trainingslauf auf der Originalstrecke.

Der Drachenlauf am 22. April beginnt um 17.30 Uhr mit Kinder- und Jugendläufen über 1000 Meter (Jahrgänge 2004 und jünger) und 2200 Meter (2000-03). Um 18 Uhr folgt der Fünf-Kilometer-, um 18.45 Uhr der Hauptlauf über 10 000 Meter. Anmeldung online oder bei Dieter Bingel-Schmitz per E-Mail oder telefonisch unter 06592/201818.

Berichte Drachenlauf 2012 , 2013 , 2014 (teilweiss mit Bildern)