1. Sport
  2. Laufen

Tagung der deutschen Straßenlauf-Veranstalter kommt nach Trier

Trier : Tagung der Straßenlauf-Veranstalter kommt nach Trier

German Road Races vertritt seit 25 Jahren die Interessen der deutschen Straßenlauf-Veranstalter. 2022 sollen sich die Vertreter unter anderem von Berlin- und Köln-Marathon in Trier treffen.

Im Jahr des 20-jährigen Bestehens des Vereins Silvesterlauf Trier wird in Deutschlands ältester Stadt erstmals die Jahrestagung der knapp 100 bedeutendsten deutschen Lauf-Veranstalter stattfinden. Auf der virtuellen Jahrestagung der Vereinigung German Road Races (GRR) am vergangenen Samstag wurde Trier als Ort für das Treffen 2022 bestimmt.

Dass die Zusammenkunft zum GRR-Silberjubiläum (der langjährige Berlin-Marathon-Chef Horst Milde gehörte 1995 zu den Initiatoren) nur virtuell stattfinden könnte, hatte man vor einem Jahr auch nicht für möglich gehalten. Ebenso, dass 2020 alle großen Straßenläufe ausfallen mussten. Die Corona-Pandemie, ihre Folgen und mögliche Auswege für Laufveranstalter, waren natürlich ein Hauptthema unter den Vertretern der Organisationsteams beispielsweise von Berlin- und Köln-Marathon. Laut Silvesterlauf-Mitbegründer Berthold Mertes, der Trier vertrat, stieß das neunseitige Hygienekonzept für die 31. Auflage des deutschen Sao Paulo auf großes Interesse. Denn zurzeit entwickeln GRR zusammen mit dem Deutschen Leichtathletik-Verband (DLV) ein Konzept für Marathonveranstaltungen unter Corona-Bedingungen.

GRR-Homepage