| 16:34 Uhr

Teilnehmerrekord beim Zeppelinlauf

Gestartet wird auf einer Wiese, gelaufen wird beim Zeppelinlauf in Mülheim über Wirtschaftswege entlang der Mosel und durch ein idyllischen Seitental.
Gestartet wird auf einer Wiese, gelaufen wird beim Zeppelinlauf in Mülheim über Wirtschaftswege entlang der Mosel und durch ein idyllischen Seitental. FOTO: Holger Teusch
Linda Betzler über zehn und Alwin Nolles über 21,1 Kilometer verteidigten ihren Titel beim Zeppelinlauf. 263 Läufer und Walker und damit so viele, wie noch nie kamen nach Mülheim an die Mosel.

Mülheim/Mosel. (teu) Neuer Termin, April statt September, veränderte Halbmarathonstrecke, Teilnehmerrekord - die Veränderungen, die das Team Zeppelin bei der fünften Auflage seines Volkslaufs realisierte, tragen ihre Früchte. Dass diesmal keine Rheinlandmeisterschaften in den Lauf integriert waren, wie noch im vergangenen Jahr, erwies sich nicht als Nachteil. Im Gegenteil: 263 Läufer und Walker, so viele, wie noch nie seit 2006, kamen zum Volkslauf nach Mülheim. Erstmals liefen die Halbmarathonläufer ganz nah an die Mosel heran. Die vereinfachte 21,1-Kilometer-Strecke führte auf dem ersten Viertel am Fluss entlang.
Schon auf diesem Teil der Strecke setzten sich Irmgard Lütticken und Alwin Nolles von der Konkurrenz ab. Nach 1:23:53 Stunden feierte Nolles seinen dritten Zeppelinlauf-Sieg nach 2007 (über zehn Kilometer) und 2009 (Halbmarathon-Volkslauf). Duathletin Lütticken siegte in 1:34:20 Stunden. Über zehn Kilometer war Linda Betzler (PST Trier) in 43:45 Minuten mehr als zwei Minuten langsamer, als vor einem Jahr. Die 17-Jährige siegte aber mit mehreren Minuten Vorsprung, wie Siegfried Krischer (Leverkusen/35:24 Minuten).