1. Sport
  2. Laufen

Töchter gewinnen Familienduelle beim Crosslauf in Breit

Töchter gewinnen Familienduelle beim Crosslauf in Breit

Kaum mehr Schnee, bei etwas Sonnenschein aber trotzdem schwere Bedingungen mussten die Teilnehmer beim Finallauf zur Mosel-Cross-Serie in Breit in Hunsrück bewältigen. 212 Teilnehmer kamen ins Ziel.

Was war wichtiger beim Crosslauf in Breit im Hunsrück für Doris Weber und Alwine Staudt? Vor der eigenen Tochter oder der Altersklassen-Konkurrentin zu sein? Über diese Frage werden die laufenden Mütter laufender Töchter vielleicht noch ein bisschen grübeln. Beim Finale zur Mosel-Crosslauf-Serie kämpften Alwine Staudt und Tochter Annika Pfeiffer und ihre Vereinskolleginnen vom TV Hermeskeil Doris und Bettina Weber zusammen mit Marion Haas (LG Meulenwald Föhren/36:05) um den vierten Platz in der Frauen-Wertung - und um die läuferische Hoheit in der Familie. 15 Sekunden lagen nach 6720 Metern zwischen der jüngsten und schnellsten, Bettina Weber (35:50), und ihrer Mutter Doris (36:05). Dazwischen sicherte sich Alwine Staudt (35:57) den W50-Altersklassensieg, musste sich aber um eine Sekunde Tochter Annika geschlagen geben.

Die Familieduelle waren ein interessanter Aspekt beim Crosslauf in Breit im Hunsrück. Bei den Tagesbesten auf Mittel- und Langstrecke gab es keine Überraschungen. Zumindest fast keine. Der in der Mosel-Serie bereits als Mittelstrecken-Gesamtsieger feststehende Matthias Merk (Saarbrücken/25:43) konzentrierte sich auf die Langdistanz. Über 6720 Meter siegte er locker vor Thomas Koch (SV Wintrich/26:00) und sicherte sich so auch diesen Mosel-Serien-Titel.

Der ausrichtende Lauftreff Büdlich-Breit-Naurath hatte die Strecken noch einmal neu vermessen mit dem Ergebnis, dass sie kürzer sind, als gedacht. Fast ein halber Kilometer beträgt die Differenz auf der Langstrecke. Die Mitteldistanz ist mit 4060 Metern immer noch 140 Meter "zu kurz".

Auf dieser kürzeren Strecke stand Tina Wessely bereits als Serien-Gewinnerin fest. Die Läuferin von Spiridon Hochwald siegte aber auch in Breit. Für die Zweitplatzierte Pia von Keutz (TG Konz) gab es trotzdem eine freudige Überraschung. Yvonne Jungblut trat über 6720 Meter nicht an. Weil die Favoritin vom LT Schweich damit nur auf zwei Mosel-Serien-Läufe kommt, scheidet sie aus dieser Wertung aus. Von Keutz, in Gladbach, Wintrich und Wittlich jeweils Zweite auf Mittel- und Langdistanz, sicherte sich so in Breit mit ihrem ersten ersten Platz den Langdistanz-Serien-Titel.

Auch wenn die Strecken kürzer waren, als erwartet (auch beim Nachwuchs ergab die Nachmessung Differenzen), schweißtreibend ist der Breiter Parcours nach wie vor. Das Problem diesmal: Unter der aufgetauten Oberfläche war der Boden noch befroren. Die in der Sonne tauenden Schneereste sorgten außerdem dafür, dass die Strecke von Rennen zu Rennen matschiger wurde.

Ergebnisse Crosslauf Breit:
(Platz 1-3, Altersklassenerste der Region)

Frauen:
4060 m: 1. Tina Wessely (Spiridon Hochwald/W30-39) 16:35 Minuten, 2. Pia von Keutz (TGK/W20) 16:51, 3. Claudia Flesch (LT Schweich/W40-49) 17:48. U18: Annika Elsen (TuS Bengel) 21:32. U20: Susanne Kessler (SVW) 20:18. W50-59: Doris Weber (TV Hermeskeil) 19:56.
6720 m: 1. Pia von Keutz (TGK/W20) 29:06, 2. Chiara Bermes (PST Trier) 29:55, 3. Claudia Flesch (LT Schweich/W40) 31:05. W30: Annika Pfeiffer (TV Hermeskeil) 35:56. W35: Christina Kappel (AWG Longkamp) 35:31. W45: Monika Hübner (LT Mehring) 37:16. W50: Alwine Staudt (TV Hermeskeil) 35:57. W60: Irmgard Mann (TV Bitburg) 39:49.

Männer:
4060 m: 1. Alexander Schmidt (M20) 14:43 Minuten, 2. Uwe Trampert (M40-49) 14:48 (beide Saarbrücken), 3. Dominik von Wirth (TGK) 15:08. U18: Moritz Waters (TV Bernkastel-Kues) 16:08. M50-59: Walter Paulus (LT Büdlich-Breit) 16:32. M60-69: Gerd Heiseler (SV Wittlich) 19:33.
6720 m: 1. Matthias Merk (Saarbrücken/M20) 25:43, 2. Thomas Koch (SVW/M35) 26:00, 3. Dominik von Wirth (TGK) 26:12. M30: Hendrik Haumann (TGK) 29:07. M40: Peter Schiffels (LG Langsur) 35:46. M45: Stefan Schmitt (PW) 26:27. M50: Alwin Nolles (LG Meulenwald Föhren) 26:41. M55: Edgar Bauer (SVW) 31:33. M60: Gerd Heiseler (SV Wittlich) 34:07. M65: Uwe Lellinger (TGK) 37:12. M75: Günther Haubrich (LT Mertesdorf) 1:09:17. M80: Hans Both (SG Tri Prüm) 48:50.

Mädchen U12, 980 m: 1. Mara Havé (C.A. Dudelange/W11) 4:25 Minuten, 2. Lisa Molter (PW/W10) 4:39, 3. Leonie Baum (SFG) 4.47. W8: Steffi Moll (PW) 5:18. W9: Michelle Ehlen (SFG) 5:13. U16, 1490 m: 1. Anna Rodenkirch (PW/W13) 6:18, 2. Eva-Lotte Müller (SFG/W12) 6:49, 3. Jasmin Bakali (SFG) 6:55. W15: Isabel Bermes (TGK) 7:04.

Jungen U12, 980 m: 1. Max Laukart (PW/M11) 4:06 Minuten, 2. Constantin Fuchs (Wittlicher TV) 4:13, 3. Julian Thomas (TV Morbach). M8: Peter Hohenegger (Veldenzer Moselläufer) 4:50. M9: Max Rodenkirch (PW) 4:32. M10: Lukas Schuh (TV Morbach) 4:58. U16, 1490 m: 1. Moritz Remlinger (TGK/M15) 6:13, 2. Patrick Baum (SFG) 6:17, 3. Jannik Haas (LT Büdlich-Breit) 6:19. M12: Felix Moll (PW) 6:48. M13: Felix Franzen (SFG) 6.21. M14: Aaron Strupp (TGK) 7:03

Sieger 37. Mosel-Crosslauf-Serie:

Frauen:
Mittelstrecke, Gesamt: Tina Wessely (Spiridon Hochwald). U18: Annika Elsen (TuS Bengel). U20: Constanze Thiel (TGK). W20: Pia von Keutz (TGK). W30-39: Wessely. W40-49: Claudia Flesch (LT Schweich). W50-59: Doris Weber (TV Hermeskeil). W60-69: Lilo Hartenberger (Birkenfeld).
Langstrecke, Gesamt: Pia von Keutz. W20: von Keutz. W35: Christina Kappel. W40: Claudia Flesch (LT Schweich). W45: Elke Berhard (SV Lüxem). W50: Marion Haas (LG Meulenwald Föhren). W55: Beatrix Bermes (LT Mertesdorf). W60: Irmgard Mann (TV Bitburg).

Männer:
Mittelstrecke, Gesamt: Matthias Merk (Saarbrücken). U18: Moritz Waters (TV Bernkastel-Kues). M20: Merk. M30-39: Martin Münnich (Saarbrücken). M40-49: Lutz Kohlhaas (Spvgg. Wildenburg). M50-59: Andreas Strupp (TGK) und Walter Paulus (LT Büdlich-Breit). M60-69: Günter Willems (Spiridon Hochwald) und Gerd Heiseler (SV Wittlich). M70-79: Alfred Schinnerer (Birkenfeld).
Langstrecke, Gesamt: Matthias Merk (Saarbrücken). M20: Merk. M30: Hendrik Haumann (TGK). M35: Thomas Koch (SVW). M40: Dirk Engel (LT Schweich). M45: Stefan Schmitt (PW).M50: Alwin Nolles (LG Meulenwald Föhren). M55: Dieter Bermes (LT Mertesdorf) und Edgar Bauer (SVW). M60: Gerd Heiseler (SV Wittlich). M65: Uwe Lellinger (TGK). M75: Günther Haubrich (LT Mertesdorf). M80: Hans Both (SG Triathlon Prüm).

Mädchen W8: Steffi Moll. W9: Sarah Rogowski. W10: Lisa Molter (alle PW). W11: Sophie Berg (SFG) und Mara Havé (C.A. Dudelange).W12: Eva-Lotte Müller (SFG). W13: Anna Rodenkirch (PW). W15: Isabell Bermes (TGK).

Jungen M8: Nele Anton (SFG). M9: Max Rodenkirch (PW). M10: Michael Yankelevich (SFG). M11: Max Laukart (PW). M12: Felix Moll (PW). M13: Felix Franzen (SFG). M14: Aaron Strupp (TGK). M15: Lukas Meyer (TGK).

Abkürzungen: PW = PSV Wengerohr, SFG = SFG Bernkastel-Kues, SVW = SV Wintrich, TGK = TG Konz