1. Sport
  2. Laufen

Triathlon-Bundesliga-Reserve startet mit dritten Platz in neue Saison

Triathlon : Triathlon-Bundesliga-Reserve startet mit dritten Platz

Die Regionalliga-Mannschaft von Tri Post Trier belegte beim Regionalliga-Auftakt in Gelnhausen den dritten Platz.

Vier Wochen bevor das PSD Bank Team Tri Post Trier in seine vierten Bundesliga-Saison startet, hat die Regionalliga-Mannschaft vorgelegt. Die zweite Equipe zeigte beim Liga-Auftakt im hessischen Gelnhausen, dass sie mehr ist, als eine Reserve für das Topteam. Timo Spitzhorn, Andreas Theobald, Johannes Flesch, Jonas Horn und Nikolai Haase mussten sich im Anspruchsvollen Rennen im sogenannten Super-League-Format nur knapp den Mannschaften aus dem bayerischen Kleinostheim und Griesheim in Hessen geschlagen geben und belegten den dritten Platz.

Nach zwei Triathlons in Folge (ohne Pause) über jeweils die Sprintdistanz von 400 Meter Schwimmen, zehn Kilometer Radfahren und 2500 Meter Laufen schafften es mit Timo Spitzhorn und Andreas Theobald zwei Tri-Postler sogar in der Einzelwertung fast aufs Podium. Spitzhorn kam beim zweiten Radfahren bis auf 15 Sekunden an die Medaillenplätze heran, bevor der am Ende Drittplatzierte Fabian Reuter (Griesheim) beim letzten Wechsel und während des abschließenden 2,5-Kilometer-Laufs die entscheidenden Sekunden Vorsprung auf den 22-Jährigen erkämpfen. Theobald wehrte erfolgreich den Angriff von Mark Scheuring (Kleinostheim) auf den fünften Platz ab. Flesch (22.), Horn (26.) und Haase (35.) sorgten mit ihren Platzierungen dafür, dass das Trierer Team (57 Punkte) sich eher nach vorne orientieren konnte, als nach hinten blicken zu müssen: Nur zwei Punkte fehlten am Ende zu den zweitplatzierten Griesheimern (55), während zum Team aus Bruchköbel (67) ausreichend Luft war.

Während auf das Bundesligateam Ende Mai und Juni zwei Wettkämpfe zukommen, hat die Tri-Post-Regionalliga-Mannschaft mehr als zwei Monate Pause bis zum nächsten Rennen am 17. Juli in Bottendorf in Nordhessen. Dann geht es im Monatsrhythmus weiter bis zum Ligafinale Ende September in Langenselbold. Alle übrigen Ligarennen führen voraussichtlich über die Sprintdistanz.

alle Ergebnisse (Einzel)

alle Ergebnisse (Team)