1. Sport
  2. Laufen

Triathlon-EM: Ex-Weltmeister Unger sagt Teilnahme ab

Triathlon-EM: Ex-Weltmeister Unger sagt Teilnahme ab

Der ehemalige Triathlon-Weltmeister Daniel Unger hat seinen Start bei der Europameisterschaft im israelischen Eilat abgesagt. Der 34-Jährige aus Bad Saulgau muss für das Rennen krankheitsbedingt passen, teilte die Deutsche Triathlon Union (DTU) mit.

„Ich habe bis zuletzt gehofft, doch noch starten zu können, aber das macht keinen Sinn“, sagte Unger. „Ich habe mir beim Wettkampf in Marokko eine Keiminfektion eingehandelt, mit Fieber, Schüttelfrost und Magen-Darm-Problemen. Insofern muss ich leider verzichten und auf Besserung hoffen.“

Die Absage ist ein Dämpfer für Ungers Olympia-Ambitionen. Die letzte Möglichkeit, sich das dritte und letzte deutsche Ticket zu ergattern, ist das WM-Rennen in Madrid Ende Mai. Um für den Wettkampf startberechtigt zu sein, muss er seinen Platz im internationalen Ranking verteidigen. Dafür wäre der EM-Start wichtig gewesen, denn Unger war 2011 wegen Formschwäche vorzeitig aus der WM-Serie ausgestiegen und konnte keine Punkte mehr für die Rangliste sammeln.

Unger hat schon einige Rückschläge erlebt. So verpasste er 2004 die Olympischen Spiele in Athen, nachdem er am Pfeifferschen Drüsenfieber erkrankt war. Doch kämpfte er sich zurück: 2007 wurde er in Hamburg Weltmeister, 2008 in Peking Olympia-Sechster.