1. Sport
  2. Laufen

Triathlon: Jens Roth 31. bei Ironman 70.3-Europameisterschaft

Triathlon: Jens Roth 31. bei Ironman 70.3-Europameisterschaft

Unzufrieden mit dem abschließenden Halbmarathonlauf (in 1:34:44 Stunden) belegte Jens Roth von Tri Post Trier bei den Europameisterschaften auf der halben Ironman-Distanz den 31. Platz. Dabei lief es bis 15 Kilometer vor dem Ziel gut für den aus Monzelfeld (Kreis Bernkastel-Wittlich) stammenden Sportler.

"Zu meiner Verwunderung kam ich als Erster aus dem Wasser. Mit Weltcup-Startern wie Steffen Justus und Gregor Buchholz im Feld dachte ich nicht, dass ich als Erster aussteige", zeigte sich der Trierer mit den ersten 1900 Schwimm-Metern (23:51 Minuten) noch zufrieden. Nach der Hälfte der 90 Kilometer langen Radstrecke (Roth benötigte insgesamt 2:28:33 Stunden) verlor er dann seine Verpflegungsflasche.

Er wechselte zwar als Zwölfter zum 21,1-Kilometer-Lauf, das Malheur auf dem Rad war aber wohl mit ein Grund, weshalb es nach fünf Kilometern nicht mehr lief. Mit schweren Magenproblemen kämpfte er sich aber ins Ziel. "Ich bin stolz, dass ich das noch durchgezogen habe, aber unzufrieden mit dem Halbmarathon", sagte Roth, der nach 4:31:01 Stunden das Ziel erreichte.

Der wie Roth 1988 geborene Bayreuther Andreas Dreitz wurde in 3:59:05 Stunden Europameister. Schnellste Frau war in 4:27:35 Stunden die Australierin Melissa Hausschildt.

Ergebnisse