Trier will den Klassenerhalt in der Triathlon-Bundesliga klarmachen

Triathlon : Trier will den Klassenerhalt klarmachen

Das PSD Bank Team Tri Post Trier startet am Sonntag in Tübingen beim vorletzten Rennen der ersten Bitburger 0,0% Triathlon-Bundesliga in Bestbesetzung.

Marc Pschebizin hat klare Vorstellungen davon, was er sich in Tübingen vorstellt: „Ziel ist noch einmal wie in Düsseldorf eine Platzierung um Platz zehn. Dann dürften wie so ziemlich aus dem Schneider sein“, sagt der Cheftrainer des PSD Bank Teams Tri Post Trier. Bei dritten und damit vorletzten Wertungsrennen zur ersten Bitburger 0,0% Triathlon-Bundesliga können die Trierer dafür sorgen, dass sie beim Finale am 4. August in Berlin nicht mehr um den Klassenerhalt zittern müssen.

Dafür bietet Pschebizin in Tübingen das zumindest von der Papierform schlagkräftigste Team auf, das Tri Post Trier zusammenstellen kann. Außer den beiden Australiern Conor Sproule und Adam Rudgley sollen der Deutsche Crosstriathlon-Meister Jens Roth, Tim Dülfer und das luxemburgische Triathlon-Ass Oliver Gorges am Sonntag um 15.45 Uhr in Tübingen an der Eberhardtsbrücke in den Neckar springen, um 750 Meter zu schwimmen. Die 21,5 Kilometer Radstrecke führt über fünf Wendepunktschleifen. Eine große Herausforderung wird der Abschlusslauf über 5200 Meter. Die vier Runden führen über das Kopfsteinpflaster der historischen Tübinger Altstadt.

In der Tabelle liegt das Tri-Post-Trier-Team momentan als 14. auf dem drittletzten und damit einem Nicht-Abstiegsplatz. Jens Roth erzielte Anfang des Monats zwar mit wenig zufriedenstellenden 27. Platz beim Xterra-Crosstriathlon im französischen Longemer in den Vogesen, bereitete sich im Anschluss aber im Höhentrainingslager in St. Moritz (Schweiz) aber mit dem zweimaligen Hawaii-Ironman-Sieger Patrick Lange auf den zweiten Teil der Saison vor.

Um den Bundesliga-Sieg kämpft die Mannschaft von Triathlon Potsdam. In Tübingen allerdings ohne Giulio Ehses. Der Trierer will ein Europacup-Rennen im russischen Kasan bestreiten. Potsdam muss in Tübingen die Tabellenführung gegen Buschhütten verteidigen. Der Abonnement-Meister lässt mit dem Franzosen Dorian Coninx erstmals den Sieger des World-Triathlon-Series-Rennen auf den Bermudas auflaufen, um den Herausforderer in die Schranken zu weisen.

Internet

Mehr von Volksfreund