1. Sport
  2. Laufen

Trierer und Vulkaneifel-Läufer Schnell über 1000 Meter und 1500 Meter

Siegburg/Wiesbaden : Schnell über 1000 Meter und 1500 Meter

Rebecca Bierbrauer und Jakob Gieße schaffen es in die „ewige“ Bezirksbestenliste über einen Kilometer.

Auf der vergleichsweise selten angebotenen 1000-Meter-Strecke beendete Jakob Gieße seine trotz Corona bisher vielleicht erfolgreichste Saison. Der deutsche Hochschule-Vizemeister in der Halle musste beim dritten und letzten Teil der Siegburger Bahnlaufserie nur dem luxemburgischen Meister Bob Bertemes (2:26,32 Minuten) knapp den Vortritt lassen und verbesserte sich um fast zwei Sekunden auf 2:26,41 Minuten. Schneller als der Läufer von der LG Vulkaneifel waren bisher überhaupt nur 15 Läufer aus einem Verein der Region Trier. Gieße ist erst der vierte Läufer seit der Jahrtausenwende, der es in die „ewige“ 1000-Meter-Bezirksbestenliste geschafft hat.

Ebenfalls zu den 20 Besten der Region über einen Kilometer darf sich nun Rebecca Bierbrauer zählen. Die 16-Jährige vom Verein Silvesterlauf Trier absolvierte in Siegburg ein erfolgreiches Vorbereitungsrennen mit Blick auf die deutschen Jugendmeisterschaften am ersten September-Wochenende in Heilbronn. Die Luxemburgerin Lena Kieffer verbesserte im Walter-Mondorf-Stadion als Siegerin den Stadionrekord auf 2:51,45 Minuten. Bierbrauer blieb als Neuntplatzierte in 3:08,56 Minuten klar unter 3:10 Minuten.

Über 200 Meter feierte Lena Johannes (LGV) in 27,52 Sekunden einen Sieg in der Altersklasse U 20. Ihre Vereinskameradin Anna Michels verpasste ihre persönliche 800-Meter-Bestzeit als schnellste 13-Jährige zwar um drei Sekunden, lief in 2:28,86 Minuten aber wieder eine Klassezeit.

Das ist eigentlich auch die 3:49,15 Minuten, die Samuel Fitwi beim Einladungssportfest in Wiesbaden als 1500-Meter-Dritter erzielte. Doch richtig zufrieden sein konnte der 24-Jährige LGV-Läufer, der dieses Jahr bereits sieben Sekunden schneller war, damit nicht.

Ganz anders Katharina Rach. Die aus Wittlich stammende Läuferin, die für den MTV Kronberg startet, siegte in der hessischen Landeshauptstadt in 4:38,32 Minuten. Ihre drei Jahre alte persönliche Bestzeit verpasste sie um lediglich 0,73 Sekunden. Knapp dahinter kam Carmen Blameuser (LT DSHS Köln) in 4:39,73 Minuten ins Ziel. Für die in Ormont (Vulkaneifelkreis Daun) aufgewachsene Läuferin bedeutete das sogar persönlichen Rekord.

Ergebnisse Läuferabend Siegburg

Ergebnisse Einladungssportfest Wiesbaden