1. Sport
  2. Laufen

Trotz Schneetreiben: Trierer Seniorin geht deutschen Rekord über 20 km

Gehen : Trotz Schneetreiben: Trierer Seniorin geht deutschen Rekord über 20 Kilometer

Alter schützt vor Rekorden nicht! Die Trierer Senioren-Geherin Ursula Klink hat in diesem Jahr schon zwei deutsche Altersklassenrekorde aufgestellt. Zuletzt gewann sie mit W75-Rekordzeit über 20 Kilometer den nationalen Titel.

Um fast zehn Minuten, auf 2:29:01 Stunden verbesserte die Triererin Ursula Klink am vergangenen Samstag den deutschen Rekord im 20-Kilometer-Gehen in der Altersklasse W75 (bisher 2:37:56 Stunden von Ursula Herrendörfer vom Polizei-SV Berlin). Die 1944 geborene Sportlerin, die für den hessischen Club TV Groß-Gerau startet, sicherte sich damit unangefochten auch den Titel der Deutschen Meisterin in dieser Altersklasse.

Dabei kämpften die DM-Teilnehmer bei den Titelkämpfen im Rahmen der 50. Naumburger Gehertage mit winterlichen Bedingungen. „Schneefall, Temperatur zwei Grad plus. Aber das galt ja für alle Sportler. Also nahm ich es gelassen“, erzählt Klink.

Zum Gehen kam die Seniorin erst spät. Doch mit Schwimmen und Volleyball hatte sich die Triererin zeitlebens fit gehalten. Über Walking beim Lauftreff Mertesdorf kam zum sportlichen Gehen. Zunächst bei Albert Thiex von der LG Pronsfeld-Lünebach in der Eifel. Seit 2013 trägt sie aber das Trikot der hessischen Geherhochburg TV Groß-Gerau.

Dass ihre 20-Kilometer-Zeit deutscher W75-Rekord is, erfuhr Klink erst nach der Siegerehrung. Die Bestmarke hält sie bereits (mit 2:19:39 Stunden) bei den 70- bis 74-Jährigen (W70).

Ihre Motivation sei weiterhin ungebrochen. Etwa dreimal wöchentlich trainiere sie speziell fürs Gehen.Das brachte ihr außer dem jüngsten deutschen Meistertitel und Rekord im März bereits den Senioren-WM-Mannschaftstitel mit der Nationalmannschaft über zehn Kilometer ein. Auch bei diesem Wettkampf war Klink mit 1:12:42 Stunden schneller, als bisher jede andere deutsche Geherin ihres Alters (bisheriger W75-Rekord: 1:14:42 Stunden von Helga Dräger von der LG Esslingen).