Über schmale Pfade und Tunnel

Über schmale Pfade und Tunnel

Der Tunnelblick, den man sehr fokussierten Spitzensportlern, bekommt beim Hasborner Freundschaftslauf eine ganz neue Bedeutung.

Denn einen Tunnelblick, oder besser Tunneleinblick, hatten die Läufer bei der achten Auflage am vergangenen Samstag auch ohne an ihre Leistungsgrenze gehen zu müssen. Denn auf der längsten der drei angebotenen Strecken über 20 Kilometer musste der 585 Meter lange ehemalige Eisenbahntunnel bei Plein durchquert werden.

Insgesamt rund 100 Läufer wurden unter dem Volksfreund-Zielbogen auf dem Sportplatz von Hasborn mit einer Medaille ausgezeichnet. Die vielen schmalen Waldpfade seien toll, lobte Ingrid Kleusch die Streckenführung. "Man musste allerdings gut auf den Weg aufpassen und hat deshalb nicht so viel von der Landschaft mitbekommen", sagte die Marathonläuferin von der LG Pronsfeld-Lünebach. Sie nutzte den Hasborner Freundschaftslauf zur Vorbereitung auf die Kult-Veranstaltung Anfang August in Monschau. - TV-Foto: Holger Teusch

Mehr von Volksfreund