1. Sport
  2. Laufen

Volkslauf-Urahn kehrt nach Corona-Pause nach Konz zurück

Laufen : Volkslauf-Urahn kehrt nach Corona-Pause zurück

Zum 45. Mal soll am 6. November der Konzer Wurzelweglauf über die Bühne gehen. 2020 konnte die älteste Volkslauf-Veranstaltung der Region wegen der Pandemie nicht ausgetragen werden.

Es kehrt wieder etwas Normalität in die Laufszene zurück. Ein Zeichen dafür: Beim Wurzelweglauf, der ältesten Volkslauf-Veranstaltung der Region Trier, wird am Samstag, 6. November wieder durch den Konzer Stadtwald gelaufen. So wie schon seit mehr als vier Jahrzehnten.

Nur 2020 durften die Läufer nicht den prägnanten, etwa ein Kilometer langen, mit Baumwurzeln versehenen Pfad hinauf laufen, der der Veranstaltung seinen Namen verdankt. Die permanente Unsicherheit, ob man und wenn ja wie man etwas veranstalten könne, ließ die Organisatoren des Lauftreffs der TG Konz (TGK) vor einem Jahr schon früh zweifeln, ob man den Wurzelweglauf 2020 durchführen könne. „Nach den Läufen im letzten Jahr, bei denen man am Start Maske tragen musste, war bei unserem Orgateam schnell klar, dass unter diesen Bedingungen nichts machen wollen“, erzählt Dominik von Wirth. Erstmals seit 1976 fiel der Wurzelweglauf aus.

In diesem Jahr stellt sich laut TGK-Lauftreff-Abteilungsleiter die Situation dank Impfungen anders dar. Schon bei der Anmeldung werden sowohl Teilnehmer, wie auch Zuschauer, Betreuer, Trainer und Eltern nach Impf-, Genesenen- oder Teststatus gefragt. Dieser wird am Eingang zum Konzer Stadion, wo sich Start und Ziel für alle Läufe befinden überprüft. „Bis jetzt haben wir nur einen angemeldeten Läufer, der nicht geimpft ist“, erzählt von Wirth und folgert: „Bis 500 Leute dürfte es gar kein Probleme geben und ich glaube nicht, dass wir dieses Jahr da ran kommen.“ Der Wurzelweglauf-Teilnehmerrekord stammt aus dem Jahr 2019 mit 426 im Ziel registrierten Läufern in sechs Wettbewerben.

Geplant ist am 6. November das Wurzelweglauf-Programm wie bekannt durchzuführen. Angefangen um 14 Uhr mit den Kinder- und Jugendläufen (bis 15 Jahre) über ein und zwei Kilometer. Die Hauptläufe über fünf, zehn und fünfzehn Kilometer werden um eine halbe Stunde auf 15 Uhr nach hinten verschoben. „Das war schon früher schon ein bisschen eng mit den Zwei-Kilometer-Kinderläufen. Da haben die Erwachsenen schon mit den Hufen gescharrt, während noch Kinder ins Ziel kamen“, erklärt von Wirth, dass das nicht nur mit Corona zu tun hat.

Auch dass die gesamte Veranstaltung unter freiem Himmel durchgeführt wird, hat nicht ausschließlich etwas mit der Pandemie zu tun. Die Halle, in der sonst die Siegerehrungsfeier durchgeführt wurde, wird umgebaut. Die Schnellsten wolle man trotzdem würdigen. In den Kinderläufen sowieso. „Allerdings werden wir bei den Erwachsenen nur die ersten Drei männlich und weiblich ehren“, erklärt von Wirth. Die Tribünen-Überdachung im Konzer Stadion schützt zwar vor Regen, aber es gibt keine Flutlichtanlage. Bis zur Auswertung der Altersklassen würde man im Dunkeln stehen.

Zwar will die TG Konz Kaffee und Kuchen anbieten, sagt der Konzer Lauftreff-Chef, aber die Umsätze dürften weit unter denen von vor der Pandemie in der Halle erzielten liegen. Von Wirth ist aber optimistisch, dass der 45. Wurzelweglauf kein Minusgeschäft wird. „Unsere drei Hauptsponsoren sichern die Ausgaben für Startnummern mit Chip und die Zeitnahme“, freut er sich über die Treue der Partner. „Wenn etwas übrig bleibt, möchten wir das gerne ins Ahrtal spenden“, ergänzt von Wirth. Im Hochwassergebiet ist der ehemalige Konzer Lauftreffleiter Reinhold Büdinger engagiert.

 Ein Lauf-Erlebnis im bunten Herbstwald verspricht nach einem Jahr Corona-Pause am 6. November zum 45. Mal der Konzer Wurzelweglauf, der älteste Volkslauf in der Region Trier.
Ein Lauf-Erlebnis im bunten Herbstwald verspricht nach einem Jahr Corona-Pause am 6. November zum 45. Mal der Konzer Wurzelweglauf, der älteste Volkslauf in der Region Trier. Foto: Holger Teusch
 Ein Lauf-Erlebnis im bunten Herbstwald verspricht nach einem Jahr Corona-Pause am 6. November zum 45. Mal der Konzer Wurzelweglauf, der älteste Volkslauf in der Region Trier.
Ein Lauf-Erlebnis im bunten Herbstwald verspricht nach einem Jahr Corona-Pause am 6. November zum 45. Mal der Konzer Wurzelweglauf, der älteste Volkslauf in der Region Trier. Foto: Holger Teusch

Internet