| 20:40 Uhr

Vom Winde verweht

Weitspringer Jamal Hassane von der LG Bernkastel-Wittlich kam in Daun bei schwierigen Windverhältnissen nicht ganz so nah an die Sieben-Meter-Marke heran wie eine Woche zuvor in Trier: 6,75 Meter. TV-Foto: Holger Teusch
Weitspringer Jamal Hassane von der LG Bernkastel-Wittlich kam in Daun bei schwierigen Windverhältnissen nicht ganz so nah an die Sieben-Meter-Marke heran wie eine Woche zuvor in Trier: 6,75 Meter. TV-Foto: Holger Teusch FOTO: Holger Teusch (teu), Holger Teusch ("TV-Upload Teusch"
Daun. Die LG Bernkastel-Wittlich bleibt stärkster Verein bei den Nachwuchs-Bezirksmeisterschaften, aber der Post-Sportverein Trier holt besonders dank der Mädchen weiter auf. Trotz Wind gab es im Dauner Wehrbüschstadion etliche gute Leistungen und schnelle Läufe. Bei besseren Bedingungen kommt für etliche Nachwuchsleichtathleten der Region die Qualifikation für deutsche Meisterschaften in Greifweite. Holger Teusch

Leichter Aufwind für die jugendlichen Leichtathleten der Region in Sachen Starterzahlen, aber kräftiger Gegenwind bei den U20-Bezirksmeisterschaften in Daun. Mit teilweise mehr als vier Metern pro Sekunde (100 Meter der männlichen Jugend) blies die Eifelbrise am vergangenen Samstag dem Nachwuchs im Wehrbüschstadion ins Gesicht. Dass da nicht nur bei den Sprint-Titelträgern Nina Lenz (LG Bitburg-Prüm/13,88) und Nicolas Fusenig (Post-Sportverein Trier/12,10) noch Luft nach oben ist, versteht sich von selbst. Hoch zu bewerten sind angesichts dieser Bedingungen die 16,73 Sekunden von Fynn Favier (TG Konz) über 110 Meter Hürden.

Auch der Weitsprung litt unter wechselnden Winden, die den Anlauf erschwerten. Jamal Hassane (LG Bernkastel-Wittlich), vor einer Woche im Trierer Moselstadion nur drei Zentimeter vom Sieben-Meter-Traumsprung und der Jugend-DM-Norm entfernt, musste sich diesmal mit - immer noch hervorragenden - 6,75 Metern zufriedengeben. Weniger Probleme mit dem Wind gab es in den Wurfdisziplinen. Zehnkämpfer Favier setzte sich mit 43,95 Metern gegen Fusenig (40,45) durch. Katrin Weischer erzielte im Diskuswurf sogar eine persönliche Bestleistung. 34,04 Meter weit segelte die ein Kilogramm schwere Wurfscheibe der noch 15-Jährigen von der LG Bernkastel-Wittlich.

Trotz des Winds gab es beim jüngeren Nachwuchs, den Zwölf- bis 15-Jährigen auch im Sprint einige gute Leistungen. Charlotte Reihs (Post-Sportverein Trier) blieb über 100 Meter der Altersklasse W15 zwar über 13 Sekunden, mit 13,37 Sekunden aber im Reichweite der Schallmauer. Sie führte auch die 4 x 100-Meter-Staffel, zu der auch Anna Fischer, Maren Schumacher und Louise Brünjes gehörten, in 52,33 Sekunden vor der LG Bernkastel-Wittlich (53,01) zum Titel. Wind und ein verpatzter Wechsel machen Trainer Thomas Fusenig Hoffnung, dass die U16-DM-Norm von 51,00 Sekunden diese Saison wieder fallen kann.

Die Norm für die nationalen Titelkämpfe der 15-Jährigen am 12. und 13. August in Bremen kann auch Hanna Kaiser ins Visier nehmen. Die noch 14-Jährige von der LG Bernkastel-Wittlich siegte in Hoch- (1,58 Meter) und Weitsprung (5,05 Meter) sowie mit hervorragenden 12,35 Metern im Kugelstoßen (Norm: 12,80 Meter) und 31,93 Metern im Diskuswurf (Norm: 34,00 Meter). Ebenfalls mit einer Fahrt in den Norden der Republik liebäugeln kann Kaisers Teamkamerad Constantin Fuchs. Der Läufer aus Dreis lief 800 Meter im Alleingang in 2:08,86 Minuten.

Bei den noch jüngeren Athleten fiel im Sprint der knapp 13-jährige Konzer Johann Simons (TG Konz) als 75-Meter-Schnellster in 10,18 Sekunden auf. Kurios: Bei den gleichaltrigen Mädchen teilten sich Anna-Sophie Schmitt und Merle Loosen (beide LG Bernkastel-Wittlich) in 11,22 Sekunden ebenso den Titel, wie die ein Jahr jüngeren Maren Spang (TuS Fortuna Saarburg) und Lena Stöwer (Post-Sportverein Trier) in 10,93 Sekunden bei den Zwölfjährigen. Das war deshalb möglich, weil die Rennen als Zeitläufe durchgeführt wurden. Tolles Resultat im Speerwurf: In der Altersklasse M13 schleuderte Lars Koller (Athletic-Team Wittlich) das 400-Gramm-Wettkampfgerät 32,39 Meter wir. Bei den 15-Jährigen schrammte Hürden-Titelträger (80 Meter in 12,68 Sekunden) Paul Alberts (LG Bernkastel-Wittlich) mit 39,28 Metern knapp an der 40-Meter-Marke vorbei.

Die meisten Titel bei den Bezirksmeisterschaften sammelte mit 32 wieder die LG Bernkastel-Wittlich. Besonders beim weiblichen Nachwuchs stark verbessert präsentierte sich der Post-Sportverein Trier (16). Bei den zwölf- bis fünfzehnjährigen Mädchen gewannen die Triererinnen (12) nur einen Titel weniger, als die Mosel-LG. Drittstärkster Verein war die TG Konz mit 17 ersten Plätzen.

Ergebnisse:
Männliche Jugend:
U20, 100 m: 1. Nicolas Fusenig (PST) 12,10 Sekunden, 2. Jamal Hassane (BW) 12,24, 3. Peter Ehlen 12,27. 400 m: 1. Lucas Meyer (TGK) 55,02 Sekunden, 2. Felix Mll (BW) 55,40. 800 m: 1. Simon William (TGK) 2:10,33 Minuten, 2. Lorenz Bell (LGV) 2:10,91, 3. Jonas Westermann (Silvesterlauf Trier) 2:11,00. 110 m Hürden: 1. Fynn Favier (TGK) 16,73 Sekunden, 2. Aaron Strupp (TGK) 17,20. 4 x 100 m: 1. BW (Ehlen, Baum, Moll, Hassane) 46,23. Hoch: 1. Strupp 1,85 m, 2. Fusenig 1,82, 3. Favier 1,76, 4. Matthias Meyers (BP) 1,70. Weit: 1. Hassane 6,75 m, 2. Favier 6,18, 3. Strupp 5,96, 4. Ehlen 5,78. Kugel (6 kg): 1. Johannes Dahm (BP) 10,40 m. Speer (800 g): 1. Favier 43,95 m, 2. Fusenig 40,45, 3. Cameron Laubenstein (TGK) 37,89.
M15, 100 m: 1. Lukas Werle (PST) 13,44 Sekunden. 300 m: 1. Werle 43,04 Sekunden. 800 m: 1. Constantin Fuchs (BW) 2:08,86 Minuten. 80 m Hürden: 1. Paul Alberts (BW) 12,68 Sekunden. 4 x 100 m: 1. BW (Stetzka, Alberts, Anton, Laukart) 50,32 Sekunden. Hoch: 1. Alberts 1,63 m. Weit: 1. Fuchs 5,21 m. Kugel (4 kg): 1. Sven Anton (BW) 11,16 m, 2. Wilhelm Maringer (TGK) 10,40, 3. Alberts 10,21. Diskus (1 kg): 1. Anton 28,99 m, 2. Maringer 26,43. Speer (400 g): 1. Alberts 39,28 m
M14, 800 m: 1. Nikolai Simons (TGK) 2:31,28 Minuten. 80 m Hürden: 1. Alexander Fusenig (PST) 13,56 Sekunden. Hoch: 1. Tim Stetzka (BW) 1,48 m. Weit: 1. Simons 4,41 m. Diskus (1 kg): 1. Lukas Hartmann (BP) 15,39 m. Speer (600 g): 1. Fusenig 26,00 m.
M13, 75 m: 1. Johann Simons (TGK) 10,18 Sekunden, 2. Nicolai Leinen (BP) 10,61, 3. Erik Ediger (BW) 11,04. 800 m: 1. Jean-Paul Cossé (BW) 2:32,98 Minuten. 60 m Hürden: 1. Ediger 10,89 Sekunden. 4 x 75 m: 1. BW (Ediger, Studert, Glesius F., Glesius K.) 43,12 Sekunden. Hoch: 1. Noah Pfeiffer (BP) 1,25 m. Weit: 1. Simons 4,91 m, 2. Ediger 4,58, 3. Kilian Glesius (BW) 4,33. Kugel (3 kg): 1. Pfeiffer 8,84 m. Speer (400 g): 1. Lars Koller (ATW) 32,39 m.
M12, 75 m: 1. Christopher Weber (BW) 11,08 Sekunden, 2. Steve Obinwanne (BP) 11,18, 3. Luca Holbach (TuS Mosella Schweich) 11,19. 800 m: 1. Philipp Adam (FS) 2:44,66, 2. Tim Gierenz (ATW) 2:45,89. 60 m Hürden: 1. Alexander Studert (BW) 11,05 Sekunden, 2. Holbach 11,76. Hoch: 1. Holbach 1,36 m. Weit: 1. Studert 4,25 m, 2. Obinwanne 4,22, 3. Gierenz 4,21. Speer (400 g): 1. Gierenz 24,15 m
Weibliche Jugend:
U20, 100 m: 1. Nina Lenz (BP) 13,88 Sekunden, 2. Theresa Müller (BP) 13,93, 3. Helena Haag (BW) 14,11. 400 m: 1. Lena Johanns (LGV) 1:03,88 Minuten, 2. Eva-Lotte-Müller (BW) 1:04,31. 800 m: 1. Anna Meyer (TGK) 2:33,01 Minuten. 4 x 100 m: 1. BP (Müller, Schütz, Schoos, Diederichs) 54,65 Sekunden. Hoch: 1. Laura Schoos (BP) 1,51 m, 2. Meyer 1,40, 3. Angelina Baum (BW) 1,35. Weit: 1. Lenz 4,62 m. Kugel (4 kg): 1. Katrin Weischer (BW) 10,12 m, 2. Sarah Schütz (BP) 8,59. Diskus (1 kg): 1. Weischer 34,04 m. Speer (600 g): 1. Schütz 24,43 m.
W15, 100 m: 1. Charlotte Reihs (PST) 13,37 Sekunden, 2. Maren Schumacher (PST) 13,87, 3. Michèle Brets (ATW) 13,91. 300 m: 1. Sophie Berg (BW) 45,39 Sekunden, 2. Bretz 45,98, 3. Louise Brünjes (PST) 46,45. 800 m: 1. Charlotte Schröder (LGV) 2:43,79 Minuten. 80 m Hürden: 1. Brünjes 13,76 Sekunden, 2. Anna Fischer (PST) 13,87. 4 x 100 m: 1. PST (Reihs, Fischer, Schumacher, Brünjes) 52,33 Sekunden, 2. BW (Fara do Nascimento, Klingel, Berg, Kaiser) 53,01, 3. BP (Meyers, Schoos, Kewes, Merkes) 56,34. Hoch: 1. Hanna Kaiser (BW) 1,58 m. Weit: 1. Kaiser 5,05 m. Kugel (3 kg): 1. Kaiser 12,35 m, 2. Chiara Ewen (PST) 9,23, 3. Marie Legrand (BP) 8,69, 4. Jana Schoos (BP) 8,61. Diskus (1 kg): 1. Kaiser 31,93 m. Speer (500 g): 1. Ewen 18,95 m.
W14, 100 m: 1. Milena Klingel (BW) 14,26 Sekunden, 2. Emilia Faria do Nascimento (BW) 14,47. 300 m: 1. Leonie Elmer (TGK) 46,27 Sekunden. 800 m: 1. Elisa Lehnert (PST) 2:45,98 Minuten. 80 m Hürden: 1. Pema Hill (PST) 16,53 Sekunden. Hoch: 1. Janine Hennrich (TGK) 1,46 m, 2. Emilia Berke (BW) 1,43. Weit: 1. Klingel 4,90 m, 2. Hennrich 4,62, 3. Hill 4,62, 4. Lilian Steilen (PST) 4,58. Kugel (3 kg): 1. Jana Klas (BW) 6,03 m. Diskus (1 kg): 1. Hennrich 25,92 m. Speer (500 g): 1. Hennrich 24,03 m.
W13, 75 m: 1. Anna-Sophie Schmitt und Merle Loosen (beide BW) beide 11,22 Sekunden. 800 m: 1. Sophia Zundel (BW) 2:41,79 Minuten, 2. Jule Schottler (BW) 2:45,45, 3. Lilian Schmidt (PST) 2:47,30. 60 m Hürden: 1. Mariella Ewen (PST) 10,94 Sekunden. 4 x 75 m: 1. PST (Schilten, Ewen, Stöwer, Schwaab) 42,19 Sekunden, 2. BW (Ehlen, Loosen, Schmitz, Schmitt) 42,93. Hoch: 1. Schmitt 1,44 m, 2. Loosen 1,41, 3. Ewen 1,38. Weit: 1. Schmitt 4,70 m, 2. Jule Schulten (PST) 4,53, 3. Loosen 4,47. Kugel (3 kg): 1. Sophia Szabo (TGK) 6,60 m. Speer (400 g): 1. Ewen 20,21 m.
W12, 75 m: 1. Maren Spang (FS) und Lena Stöwer (PST) beide 10,93 Sekunden, 3. Anna Awender (TGK) 11,20. 800 m: 1. Spang 2:46,62 Minuten, 2. Anna Zanoth (TGK) 2:50,35. 60 m Hürden: 1. Stöwer 13,56 Sekunden. Hoch: 1. Emely Hennrich (TGK) 1,20 m. Weit: 1. Awender 4,45 m, 2. Stöwer 4,28.
Abkürzungen: ATW = Athletic-Team Wittlich, BP = LG Bitburg-Prüm, BW = LG Bernkastel-Wittlich, FS = TuS Fortuna Saarburg, LGV= LG Vulkaneifel, PST = Post-Sportverein Trier, TGK = TG Konz

alle Ergebnisse