Wie beim ersten Mal

Wie beim ersten Mal

Der Deulux-Lauf hat 125 Ausdauersportler aus der Region in der LG Langsur zusammengebracht. Die Organisation der drittgrößten Laufveranstaltung im Leichtathletikbezirk Trier macht nur einen Teil der Aktivitäten des 2006 gegründeten Vereins aus.

Langsur. Die Großveranstaltung des Vereins nie zur Routine werden lassen, die Organisation des Deulux-Laufs immer so einmalig ansehen wie beim ersten Mal, das soll laut dem neuen ersten Vorsitzenden der LG Langsur, Michael Hurt, den Erfolg der Veranstaltung langfristig sichern. 1597 Läufer wurden im vergangenen Jahr bei der 18. Auflage im Ziel registriert. Die Planungen für den 19. Deulux-Lauf am 13. November laufen bereits. So ist die Live-Band "Unplugged Gang" bereits für die große Siegerehrungsfeier gebucht. Der scheidende Deulux-Lauf-Organisationsleiter Klaus Roderich rechnete aus, dass im Bitburger-Lauf über zehn Kilometer der 20 000. Teilnehmer erwartet und von der LG Langsur mit einem Extrapreis geehrt wird.

Hurt übernimmt von Marco Hensel nicht nur den Vereinsvorsitz, sondern auch die Rolle des Deulux-Lauf-Organisationsleiters. Zum zweiten Vorsitzendern und stellvertretenden Orga-Chef wurde Eric Scheuer gewählt. Ihnen stehen Schatzmeister Horst Schmitz, Schriftführer Kurt Dietz-Wägelein, die Beisitzer Simone Kertels, Armand Welsch und Thomas Reinholz zur Seite.

Auch wenn die Deulux-Lauf-Organisation die öffentlichkeitswirksamste Aktion ist, ist die LG Langsur eigentlich ein ganz normaler Lauf- und Walkingtreff. Mittwochs (19 Uhr, Sporthalle Langsur) wird ein Einsteiger-, donnerstags (18 Uhr, Sporthalle Igel) ein Fortgeschrittenen-Lauftreff angeboten. Jeden Dienstag gibt es außerdem den sogenannten "mobilen Lauftreff". Man trifft sich an wechselnden Orten und läuft unterschiedliche Strecken ab. Am Wochenende wird samstags eine weitere Laufgelegenheit angeboten. Die Walker des Vereins treffen sich montags (19 Uhr, im Gemeindehaus Mesenich), so dass nur der Sonntag trainingsfrei bleibt.

Infos : www.lg-langsur.de

Mehr von Volksfreund