1. Sport
  2. Laufen

Wieder Citylauf-Feeling beim Sommer-Stadtlauf in Saarburg

Stadtlauf : Wieder Citylauf-Feeling in Saarburg (Teilnehmerliste)

640 Läufer haben sich vorab für den siebten Saarburger Stadtlauf angemeldet. Die Drittplatzierten der letzten Auflage, Lea Sanwald und Martin Müller, dürfen auf den Sieg hoffen.

Die Citylauf-Atmosphäre kehrt in die Laufszene der Region Trier zurück! Beim Saarburger Stadtlauf am heutigen Freitag (1. Juli, ab 17 Uhr) dürfte das so deutlich werden, wie bei bisher keiner Laufveranstaltung in der Region seit Ausbruch der Corona-Pandemie. Der Lauf ist Auftakt zu den Saarburger Markttagen. Die Strecken führen teilweise zwischen den Marktständen hindurch und entlang der Saar. Es handelt sich weitgehend um den selben Zehn-Kilometer-Parcours, auf dem bereits in den 1990er Jahren viermal und mit Siegerzeiten unter 30 Minuten über zehn Kilometer sehr schnell gerannt wurde.

Bei den beiden Neuauflagen 2018 und 2019 kam zum City- auch echtes Sommerlauffeeling mit Temperaturen um 30 Grad. Die Streckenbestzeit nach der Jahrtausendwende markierte der Franzose Kamel Daouadji vor drei Jahren mit 33:35 Minuten. Eine Zeit, die der 2019 Drittplatzierte Martin Müller mittlerweile durchaus unterbieten und sich damit die Rekordprämie sichern kann. Der 31-Jährige von der LG Meulenwald Föhren trifft unter anderem auf Yannik Erz (Ausdauerteam.de Morbach) und Andreas Theobald (PST Trier). Für den Zweitplatzierten des Sankt-Wendel-Marathons aus dem Hunsrück ist es der erste Start nach seinem erfolgreichen Debüt über 42,195 Kilometer Anfang Mai. Theobald hatte Müller zuletzt beim Straßenlauf in Oberweis geschlagen.

Auch bei den Frauen darf sich die Drittplatzierte von 2019 Hoffnungen auf den Sieg machen. Die für den LV Merzig startende Lea Sanwald aus dem sieben Kilometer von Saarburg entfernten Freudenburg ist quasi Lokalmatadorin. Sie trifft außer auf Gina Breuer (TG Konz) auf die starken Frauen des LT Schweich um die Gerolsteiner Stadtlaufsiegerin Michelle Bauer und Yvonne Engel. Auf der Kurzdistanz von 5,3 Kilometer (eine statt zwei Stadtlaufrunden) spricht viel für einen Saarburger Sieg durch die Zwillinge Kristina und Katharina Carl vom ausrichtenden TuS Fortuna Saarburg und den für den PST Trier startenden jungen Saarburger Louis Decker.

Insgesamt 640 Läufer haben sich bis zum Online-Meldeschluss am vergangenen Dienstag in die Starterlisten eingetragen. Das sind nur knapp 100 weniger, als vor der Pandemie. Zudem gibt es vor Ort an Start und Ziel auf dem Heckingplatz ab 14 Uhr bis eine Stunde vor dem jeweiligen Lauf noch die Möglichkeit sich anzumelden.

Zeitplan:

17.00 Uhr Römerstrom-Bambinilauf (500 Meter)

17.20 Uhr Polarixpartner-Jugendlauf (1,8 km)

18.00 Uhr Elatec-Jedermann- und Firmenlauf (5,3 km)

19.00 Uhr Autohaus-Werner-Hauptlauf (10 km)

Internet: www.stadtlauf-saarburg.de

Teilnehmer