1. Sport
  2. Laufen

Wiedersehen im Herbsttraumwald

Wiedersehen im Herbsttraumwald

Die Kölner Nina Kunz und Lars Haferkamp haben jeweils mit Streckenrekord den 15-Kilometer-Lauf in Konz gewonnen. Mona Reuter (PST Trier) und Alwin Nolles (LG Meulenwald Föhren) siegten beim Traditionsrennen über zehn Kilometer.

Konz. Das in der Sonne golden glänzende Herbstlaub, milde Temperaturen - traumhafte Bedingungen hatten die 287 Teilnehmer am Sonntag beim Konzer Wurzelweglauf. Beim ältesten Volkslauf der Region (seit 1976) gab es aber auch ein Wiedersehen mit einigen der besten Leichtathleten der Region vergangener Tage. Ex-Sprinter Oliver Werner (100-Meter-Bestzeit 10,69 Sekunden) lief gleich das 150-fache seiner einstigen Spezialstrecke (in 1:30:23 Stunden).

Fünf Minuten schneller


Flotter (weil auch näher dran an seiner einstigen Spezialdisziplin) war Rudi Döhnert. Der 42-Jährige aus Hetzerath, der bereits als Jugendlicher den Marathon in nur knapp über 2:40 Stunden lief, wurde in 1:05:05 Stunden Achter.
Noch ein paar Jahre jünger ist "Fünfzehner"-Sieger Lars Haferkamp. Der aus Daun stammende und nun für Köln startende ehemalige U20-WM-Teilnehmer verbesserte den Streckenrekord von Dietmar Bier um fast fünf Minuten auf 53:34 Minuten. Der Vorjahressieger vom Trierer Stadtlauf-Verein musste kurzfristig wegen einer beim Frankfurt-Marathon erlittenen Verletzung absagen. Bei weniger Schlamm als 2010, insbesondere auf dem Anstieg über den berüchtigten Wurzelweg, blieb auch Lokalmatador Dominik von Wirth in 57:07 Minuten noch unter dem alten Streckenrekord.
Bei den Frauen pulverisierte Haferkamps Freundin Nina Kunz (ebenfalls Köln) in 1:01:59 Stunden die alte Bestzeit (1:10:01). Auch über zehn Kilometer, der Distanz, die bei den ersten Auflagen des Konzer Laufs angeboten wurde, waren die Frauen mit Mona Reuter (PST Trier) in 44:38 Minuten an der Spitze flott. Als einziger Mann blieb Alwin Nolles (LG Meulenwald Föhren) in 39:52 Minuten unter 40 Minuten.

Ergebnisse:
Frauen, 10 km: 1. Mona Reuter (PST Trier) 44:38 Minuten, 2. Moni Vieh (PST Trier/1. W35) 45:15, 3. Pia von Keutz (TG Konz/1. U20) 47:02.
W40: Waltraud Holper (LG Pronsfeld-Lünebach) 52:48. W45: Antoinette Klaeren (PST Trier) 56:33. W50: Christel Schneider (LT Esch) 1:01:25. W60: Waltraud Meiers (LT BKT) 54:06. U18: Annika Kremer (LGM) 55:11.
15 km: 1. Nina Kunz (Köln) 1:01:59 Stunden, 2. Birthe Hilmes (LGM/1. W35) 1:08:28, 3. Irmgard Lütticken (PST Trier/1. W45) 1:09:38.
W40: Gisela Thome (SH) 1:18:57. W50: Uta Wolf (Dienstagslatscher) 1:23:27. W55: Maria Philippi (SH) 1:36:33. W60: Irene Klas-Gundel (SH) 1:34:37.
Männer, 10 km: 1. Alwin Nolles (LGM/1. M45) 39:52 Minuten, 2. Gilbert Schiltz (Luxemburg/1. M50) 41:08, 3. Michael Mai (SV Tawern/1. M40) 41:28.
U18: Toby Fent 44:06. M30: Karsten Stichler (Leverkusen) 42:28. M35: Hartmut Niebling 44:28. M55: Dieter Bermes (LT Mertesdorf) 43:48. M60: Günther Willems (SH) 47:40. M65: Karl-Heinz Radünzel (Polizei-SV Trier) 53:28. M70: Ferdi Theisen (LG Vulkaneifel) 53:32.
15 km: 1. Lars Haferkamp (Köln) 53:34, 2. Dominik von Wirth (TG Konz) 57:07, 3. Armand Welsch (LG Langsur/1. M45) 1:00:08, 4. Günter Gindorf (LT Schweich) 1:03:35, 5. Dominik Gasthauer (Fortuna Saarburg) 1:03:53, 6. Uwe Persch (TG Konz/1. M55) 1:04:21.
M40: Rudi Döhnert (Runners Point Trier) 1.05:05. M60: Edgar Schmitt (SV Besch) 1:11:28. M70: Rudolf Miehling (TG Konz) 1:27:41
Abkürzungen: LGM = LG Meulenwald Föhren, SH = Spiridon Hochwald

Im Internet alle Ergebnisse und eine Fotostrecke: www.volksfreund.de/laufen