1. Sport
  2. Laufen

Wiedersehen mit Ahbachlauf-Rekordsiegerinnen Pesch und Schmitz

Laufen : Wiedersehen mit Ahbachlauf-Rekordsiegerinnen

Die zweimalige Trierer Stadtlauf-Gewinnerin Nora Schmitz ist die große Favoritin auf den Hauptlauf-Sieg beim erstmals im Sommer statt an Ostern durchgeführten Ahbachlauf in Üxheim-Leudersdorf in der Vulkaneifel.

(teu) Fast die Hälfte der Siege bei den bisher 27 Straßenläufen des TuS Ahbach gingen an Tanja Pesch (7) und Nora Schmitz (5). An diesem Samstag (25. Juni) gibt es bei der ersten Sommer-Auflage der Laufveranstaltung (bisher Osterlauf) in der Hohen Eifel ein Wiedersehen mit den beiden Rekordsiegerin. Favoritin ist Schmitz, die mit 30 Jahren 15 Jahre jünger ist, als Pesch (TuS Kreuzweingarten). Nach ihren Studienjahren in Trier und ihrer Erfolgreichen Zeit beim beim PST, während der sie zweimal den Trierer Stadtlauf gewann, startet Schmitz nun für Euskirchen und ist die diesjährige Dauersiegerin im Eifelcup. Der Ahbachlauf gehört als einzige rheinland-pfälzische Veranstaltung zu der sonst in Nordrhein-Westfalen durchgeführten Laufserie. Außer dem Hauptlauf über rund zehn Kilometer, der um 16 Uhr gemeinsam mit dem Fünf-Kilometer-Jedermann- und U-18-Jugendlauf gestartet wird, bietet der TuS Ahbach drei Nachwuchsrennen für Unter-16-Jährige (ab 14.30 Uhr) an. Anmeldungen sind bis eine halbe Stunde vor dem jeweiligen Start am Sportplatz (Kunstrasenplatz) in Üxheim-Leudersdorf möglich.

Internet: www.osterlauf.com