Zwei PST-Staffeln laufen Norm für Meisterschaft

Zwei PST-Staffeln laufen Norm für Meisterschaft

Das regionale Duell bei den deutschen Staffelmeisterschaften ist perfekt: Nach der 3 x 1000-Meter-Staffel der LG Vulkaneifel (der TV berichtete) lösten am Mittwochabend auch die Männer vom Post-Sportverein Trier (PST) das DM-Ticket. Marc Kowalinski, Alexander Bock und Florian Neuschwander blieben in 7:38,63 Minuten unter den geforderten 7:40,20 Minuten.

Das Trio musste sich beim ersten Euregio-Staffelabend im Trierer Moselstadion allerdings knapp zwei saarländischen Mannschaften (Rehlingen siegte in 7:30,82 Minuten vor Saarbrücken in 7:38,29) geschlagen geben.
Auch bei den nationalen Staffelmeisterschaften der Jugend wird die Region vertreten sein. Die PST-U20-Staffel mit Andreas Theobald, Lukas Theis und Marcel Knüttel blieb in 7:58,12 Minuten unter acht Minuten und damit auch deutlich unter der Norm von 8:02,20 Minuten.
Weitere Ergebnisse: Männer, 100 m: 1. Christopher Pieper 11,24 Sekunden, 2. Kevin Ugo (U18) 11,56, 3. Simeon Melts (U18) 11,88 (alle PST).
Frauen, 3 x 800 m: 1. PST (Friedrich, Schäfer, Bermes) 7:22,49 Minuten, 3. PST U18 (Walenczyk, Ertz, Leonardt) 8:03,46.
Jugend U18, 3 x 1000 m: 1. PST (Betzler, Klaeren, Deutschen) 8:43,01. U16, 3 x 1000 m: 1. PST (Wirtz, Boulion, Luxenburger) 9:40,91. teu

Mehr von Volksfreund