Zweimal geschwommen, zweimal gewonnen

Kell am See · Andreas Theobald hat beim Staffeltriathlon des SV Kell am See besonders gut abgeschnitten. Der 18-Jährige vom Tri-Post Trier war unter 176 Teilnehmern mit zwei Siegen der erfolgreichste.

 Philipp Pfeiffer als Radfahrer und Julian Pfeiffer als Läufer sichern dem Team „3 x Pfeiffer“ beim Staffeltriathlon in Kell am See den Sieg in der Familienwertung. TV-Foto: Holger Teusch

Philipp Pfeiffer als Radfahrer und Julian Pfeiffer als Läufer sichern dem Team „3 x Pfeiffer“ beim Staffeltriathlon in Kell am See den Sieg in der Familienwertung. TV-Foto: Holger Teusch

Kell am See. "Das war das erste Mal, dass ich hier erlebe, dass die Schwimmer richtig froh waren, ins Wasser zu dürfen", sagt Claudia Dahlem. An solch ideale Bedingungen mit hochsommerlichen Temperaturen wie am Samstag kann sich die 47-Jährige aus Hetzerath, die seit Jahren als Familienstaffel mit Ehemann Ralf und Tochter Jana am Staffeltriathlon in Kell am See teilnimmt, nicht erinnern. Selbst im Hochwald wurden nahezu 30 Grad gemessen.
So war der Sprung in den Stausee, der Auftakt zur 200-Meter-Schwimmstrecke, für alle Teilnehmer eine willkommene Erfrischung. Andreas Theobald genoss das kühle Nass gleich zweimal. Erst brachte er die Vereinsstaffel vom Tri-Post Trier in Führung. Dann schwamm der 18-Jährige zurück, um im Rennen der Jugendlichen, Familien und Frauen den Schwimmpart für das Jugendteam des Trierer Silvesterlauf-Vereins zu übernehmen. Für den Triathlon-Landesmeister der Junioren war die Doppelbelastung im Wasser kein Problem, am Ende stand Theobald zweimal ganz nach oben auf dem Siegertreppchen.
Tri-Post-Radfahrer Tim Düfler musste die Führung auf der 18 Kilometer langen Mountainbike-Strecke zwischenzeitlich abgeben. Der Schlussläufer des Natus-Teams, Christian Geltz, gin mit 40 Sekunden Vorsprung auf die Strecke. Er wurde etwa zwei Kilometer vor dem Ziel von Christoph Wahlen überholt, der noch fast eine halbe Minute Vorsprung herauslief. Anders als das Tri-Post-Team gab die Jugendmannschaft des Trierer Silvesterlauf-Vereins die von Schwimmer Theobald eroberte Führung auf der kürzeren Strecke nie ab. Theobald, David Hilgenfeld und Tim Winkelmann kamen mit einer Zeit von 49:21 Minuten ins Ziel. Die Familienstaffel gewannen Volker, Philipp und Julian Pfeiffer (50:06 Minuten). Bei den Frauen belegten die Ausdauersportlerinnen von Spiridon Hochwald die ersten beiden Plätze. teu
Ergebnisse:
Vereine/Betriebe (200 m Schwimmen, 18 km MTB, 5 km Laufen):
1. Tri-Post Trier (Andreas Theobald, Tim Düfler, Christoph Wahlen) 58:02 Minuten, 2. Natus Team 3 (Svenja Deuster, Gavin Pfeiffer, Christian Geltz) 58:31, 3. Die Hinterwälder (Peter Großmann, Jörg Marin, Thomas Weist) 59:16, 4. TV Hermeskeil (Bettina Weber, Jan Schmidt, Walter Paulus) 1:00:57, 5. Tea Blau (Manuel Leiendecker, Johannes Leiendecker, Jana Metzler) 1:02:54.
200 m Schwimmen, 11 km MTB, 5 km Laufen, Familien: 1. 3 x Pfeiffer (Volker, Philipp und Julian Pfeiffer) 50:06 Minuten, 2. Team Seer (Martin, Michael und Alexander Seer) 50:38, 3. Schmidtis (Kim, Ingobert und Katrin Schmidt) 51:11.
Frauen: 1. Spiridon Mädels (Birgit Bohr, Ingrid Fuchs, Gisela Thome) 57:07 Minuten, 2. Spiridon Lady\'s (Martina Götten, Wiltrud Engel, Irene Klas-Gundel) 1:02:58, 3. Pommen Wower (Denise Beck, Galina Sutschet, Irene Becker) 1:08:11.
Jugend: 1. Silvesterlauf Trier (Andreas Theobald, David Hilgenfeld, Tim Winkelmann) 49:21, 2. Ironmen (Heiko Kneer, Hendrik Meerkamp, Christian Lofi) 52:45.
volksfreund.de/laufen
Auf dieser Internetseite gibt es alle Ergebnisse und eine Fotostrecke.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort