1. Sport
  2. Laufen

Zweimal Streckenrekord beim Hermeskeiler Radweglauf

Zweimal Streckenrekord beim Hermeskeiler Radweglauf

493 Läufer und Walker kamen am Samstagnachmittag beim vierten Teba-Radweglauf in Hermeskeil ins Ziel. Yvonne Jungblut über 15 Kilometer sowie Alexander Bock und Marcel Knüttel über fünf Kilometer liefen Streckenrekord. Mit Lucas Theis über 15 Kilometer feierte ein weiterer deutscher U23-Meister einen Heimsieg.

 Der deutsche U23-Halbmarathon-Mannschaftsmeister Lucas Theis vom Post-SV Trier (Startnummer 113) siegte bei seinem Heimrennen in Hermeskeil über 15 Kilometer.
Der deutsche U23-Halbmarathon-Mannschaftsmeister Lucas Theis vom Post-SV Trier (Startnummer 113) siegte bei seinem Heimrennen in Hermeskeil über 15 Kilometer. Foto: Holger Teusch
 Der deutsche U23-Halbmarathon-Mannschaftsmeister Marcel Knüttel (links) und Alexander Bock (rechts) vom Post-SV Trier liefen über fünf Kilometer Rekord.
Der deutsche U23-Halbmarathon-Mannschaftsmeister Marcel Knüttel (links) und Alexander Bock (rechts) vom Post-SV Trier liefen über fünf Kilometer Rekord. Foto: Holger Teusch
 Yvonne Jungblut von Spiridon Hochwald (rechts) steigerte den 15-Kilometer-Rekord auf 58:41 Minuten.
Yvonne Jungblut von Spiridon Hochwald (rechts) steigerte den 15-Kilometer-Rekord auf 58:41 Minuten. Foto: Holger Teusch

Regen und Graupel hielten die Läufer im Hochwald nicht auf: Mit 493 Zieldurchläufen registrierte der TV Hermeskeil trotz schlechten Wetters bei der vierten Auflage des Teba-Radweglaufs nur vier Teilnehmer weniger, als im Rekordjahr 2011.

Für Rekorde sorgten dafür sie Sieger: Yvonne Jungblut steigerte die 15-Kilometer-Bestzeit um 35 Sekunden auf 58:41 Minuten. Die 35-Jährige kam damit vor der Überraschungszweiten Chiara Bermes ins Ziel. Die 18-Jährige vom Post-SV Trier (PST) lief 1:01:32 Stunden, eine Zeit, mit der sie, als die 15 Kilometer für die weibliche U20-Jugend noch Meisterschaftsstrecke waren, national ganz weit vorne gelegen hätte. Den dritten Platz belegte Elena Wagner (Koblenz/1:03:50).

Bei den Männern setzte sich der Hermeskeiler Lokalmatador Lucas Theis in 52:28 Minuten im Endspurt gegen seinen PST-Vereinskameraden Stefan Andoc (52:30) und Ramon Bernardon (Türkismühle/52:36) durch.

Zuvor hatte über fünf Kilometer mit Marcel Knüttel ein Mannschaftskamerad von Theis, der am Wochenende zuvor (gemeinsam mit Dominik Werhan) deutscher U23-Halbmarathon-Meister im Team wurde, gewonnen. Der 19-Jährige lief die Wendepunktstrecke gemeinsam mit Alexander Bock in 16:47 Minuten und damit fast eine Minute schneller, als Armand Welsch (LG Langsur/17:44) bei der Premiere 2009. Auch Thomas Koch (Ausdauerteam Morbach/17:11) und Alexander Körin (LT Schweich/17:24) blieben unter der alten Bestzeit.

Bei den Frauen gewann Linda Betzler aus Igel nach einer Unterbrechung 2010 zum dritten Mal den kürzeren der beiden Hauptläufe. Die 19-Jährige, die für die LG Rhein-Wied startet, siegte in 19:27 Minuten vor Dorothee Teusch (TG Konz/19:44) und Simone Jäckels und Birgit Mersch. Die beiden Läuferinnen, die für die Firma Pferd Hermeskeil an den Start gingen, überquerten gemeinsam nach 23:51 Minuten die Ziellinie. Teilnehmerstärkstes Unternehmen wurde diesmal aber nicht Pferd Hermeskeil, sondern Titelsponsor Teba mit 26 Teilnehmern.