1. Sport

NBA-Legende Kobe Bryant (41) stirbt bei Helikopter-Absturz

Basketball : NBA-Legende Kobe Bryant (41) stirbt bei Helikopter-Absturz

Die Basketball-Welt hat eine ihrer größten Persönlichkeiten verloren: Der frühere NBA-Spieler Kobe Bryant ist am Sonntag bei dem Absturz eines Helikopters ums Leben gekommen. Auch Bryants 13-jährige Tochter hat den Absturz nicht überlebt.

Berichte von US-amerikanischen Medien über den Tod des 41-Jährigen sind mittlerweile von einem Sheriff des Los Angeles County Department bestätigt worden.

Demnach ist der Helikopter, in dem mit Bryant noch vier weitere Personen saßen, westlich des kalifornischen Calabasas abgestürzt. Daraufhin sei ein Feuer ausgebrochen. Keiner der Insassen habe das Unglück überlebt. Es handelte sich um einen Privat-Helikopter. Auch Bryants 13-Jährige Tochter saß im Helikopter – sie überlebte das Unglück nicht.

Wie das Medium „Welt“ berichtet, wird als Ursache für den Absturz das neblige Wetter in den Bergen genannt. Durch das Feuer sei auch ein Buschbrand entstanden, der es den Rettungskräften schwerer machte.

Mittlerweile haben sich mehrere aktuelle und frühere Basketballer über die sozialen Netzwerke zu Wort gemeldet und ihren Schock ausgedrückt. Darunter auch der ehemalige NBA-Star Scottie Pippen, der twittert: „Worte können nicht ansatzweise beschreiben, was passiert ist.“

<aside class="park-embed-html"> <blockquote class="twitter-tweet"><p lang="en" dir="ltr">I’m stunned. Words can’t even come close to describing it. Just an incredibly sad and tragic day.</p>&mdash; Scottie Pippen (@ScottiePippen) <a href="https://twitter.com/ScottiePippen/status/1221521765328936962?ref_src=twsrc%5Etfw">January 26, 2020</a></blockquote> <script async src="https://platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script> </aside>
Dieses Element enthält Daten von Twitter. Sie können die Einbettung solcher Inhalte auf unserer Datenschutzseite blockieren

Seit seinem Debut 1996 bis zu seinem Karriereende 2016 spielte Bryant ausschließlich für die Los Angeles Lakers wurde dort zur Legende. Er wurde 18-mal ins All-Star-Game der NBA gewählt, wurde fünfmal NBA-Champion, 2008 zum besten Spieler der Liga ausgezeichnet und erzielte 33.643 Punkte – damit liegt Bryant auf dem vierten Platz bei den besten Scorern aller Zeiten.