1. Sport
  2. Sport aus der Region

17-Jährige als Salmtal springt in Essen 1,77 Meter hoch

Leichtathletik : 17-Jährige überspringt 1,77 Meter

Anna-Sophie Schmitt aus Salmtal ist damit zur Zeit die drittbeste Deutsche der Altersklasse U 18.

(teu) Am sogenannten Tag der Überflieger in Essen wurde Anna-Sophie Schmitt zur Überfliegerin. Zweimal, um insgesamt sechs Zentimeter, verbesserte die 17-Jährige aus Salmtal am vergangenen Wochenende ihre persönliche Bestleistung im Hochsprung auf 1,77 Meter. Nachdem sie 1,74 Meter erst im dritten Versuch meisterte, übersprang die Schülerin 1,77 Meter gleich im ersten Anlauf und sicherte sich so den Sieg vor Joanna Herrmann (Riesenbeck), die bei 1,74 Meter in Führung lag, aber dreimal an der nächsten Höhe scheiterte.

Schmitt, die im vergangenen Jahr ans Saarbrücker Gymnasium am Rotenbühl, einer Eliteschule des Sports, und von der LG Bernkastel-Wittlich zum SV Saar 05 Saarbrücken wechselte, steht gut einen Montag vor den Deutschen Jugendmeisterschaften an dritter Stelle der nationalen U-18-Jahresrangliste. Diese wird angeführt von Johanna Göring (Kornwestheim), die als erste Deutsche seit Doppel-Olympiasiegerin Ulrike Meyfarth im Alter von 16 Jahren 1,92 Meter übersprang. Zweitbeste ist Meike Haiduk (Neumünster) mit 1,80 Meter. Mit 1,77 Meter hätte Schmitt auch die Norm für die U-18-Europameisterschaften in Rieti (1,76 Meter) erfüllt. Die kontinentalen Titelkämpfe für die Unter-18-Jährigen wurden wegen der Corona-Pandemie allerdings bereits im April abgesagt.