| 17:31 Uhr

Leichtathletik
Erst schwitzen, dann Schwimmbad

FOTO: TV / Reis, Gerhard
MERTESDORF. 585 Läufer kommen beim zwölften Ruwer-Riesling-Lauf ins Ziel.

Alexander Bock deponierte seine Sporttasche gleich im Mertesdorfer Ruwertalbad. Doch bevor sich der 25-Jährige im kühlen Nass des Freibads erfrischte, hieß es für ihn wie für 584 weitere Sportler, deren Startnummer vom Ruwer-Riesling-Laufs als Eintrittkarte galt, ordentlich schwitzen. Bei sommerlichen Bedingungen sicherte sich der frischgebackene Sieger des Sankt-Wendel-Marathons nach zehn Kilometern aber auch auf dem Ruwer-Hochwald-Radweg als Erster einen Platz im Wasser.
Der ehemalige PST-Läufer (seit Jahresbeginn LC Rehlingen) gewann vor Martin Müller (LG Meulenwald Föhren/33:40). Tim Dülfer (Post-Sportverein Trier/33:46) gewann das Duell der Triathleten gegen Nicolas Krämer (LG Vulkaneifel/33:48). 32:25 Minuten von Bock sind auf den ersten Blick eine mittelmäßige Siegerzeit. „Nach fünf Kilometern hatte ich exakt 17 Minuten. Aber die fünf Kilometer bergab liefen einfach gut“, erzählte Bauingenieur von seiner schnelleren zweiten Hälfte.
Sommerliche 25 Grad machten ihm offensichtlich wenig aus. „Es war doch ganz schön heiß. Bis auf die letzte habe ich jede Wasserstation mitgenommen“, sagte wie die Mehrheit der Läufer dagegen Yvonne Engel. Die 41-Jährige vom Lauftreff Schweich feierte in 38:38 Minuten ihren dritten Ruwer-Riesling-Lauf-Sieg. Damit schloss sie nach der Anzahl der ersten Plätze auf der neuen Mertesdorfer Laufstrecke (bis 2005 lag die Strecke auf den Berghöhen) zu Linda Betzler auf. Die Siegerin der Jahre 2013 bis 2015 wurde diesmal Fünfte.
Trotz hoher Temperaturen gab es sowohl beim dritten Wertungslauf zum Bitburger 0,0% Läufercup, als auch in den mit insgesamt 125 Teilnehmern besetzten Ein-Kilometer-Nachwuchsrennen viele gute Resultate. „Wir hatten heute sehr viele Jungen unter vier Minuten“, freute sich Hans Jakobs. Der Ehrenvorsitzende des ausrichtenden Lauftreffs Mertesdorf ist als Streckensprecher und Lauftrainer bei örtlichem Kindergarten und Grundschule auch mit 77 Jahren immer noch sehr engagiert.

Ergebnisse: Frauen, 5 km: 1. Judith Weber (PST) 20:02 Minuten, 2. Marina Terres (W14) 21:08, 3. Iris Dietzen (Benninger Hof Runners) 22:48. 10 km: 1. Yvonne Engel (LTS/W40) 38:38, 2. Tania Harpes (Luxemburg) 40:14, 3. Michelle Bauer (LTS/W20) 40:36, 4. Chiara Bermes (PST) 40:55, 5. Linda Betzler (Igel/LG Rhein-Wied) 42:38, 6. Laura Zein 43:35, 7. Simon Cillien (LTS/W30) 44:20, 8. Silvia Morgen (SL/W35) 44:42, 9. Andrea Wolsfeld (LTS) 44:46. U20: Lisa Baustert (LG Pronsfeld-Lünebach) 47:13. W45: Sabine Averbeck (Team Trainingsbalance.de) 47:16. W50: Jutta Wagner (Der TV bewegt) 48:31. W55: Marion Haas 45:42. W60: Beatrix Bermes 56:34 (beide LGM). W65: Irmgard Mann (TV Bitburg) 54:10.
Männer, 5 km: 1. Tim Winkelmann (ST) 17:05 Minuten, 2. Nils Pöstges 18:49, 3. Michal Zajac (Polen) 19:25. 10 km: 1. Alexander Bock (LC Rehlingen) 32:25 Minuten, 2. Martin Müller (LGM) 33:40, 3. Tim Dülfer (PST) 33:46, 4. Nicolas Krämer (LG Vulkaneifel) 33:48, 5. Kevin Bohn (Luxembourg/M30) 33:52, 6. Oliver Ewen (PST/M35) 34:16, 7. Daniel Hilgers (Belgien) 34:56, 8. Dominik von Wirth (TGK) 35:14, 9. Jerome Vandenbussche (Frankreich) 36:08, 10. Marc Raßkopf (Citysport Trier/M40) 36:14, 11. Peter Morbe (ST) 36:22, 12. Michael Beck (SV Palzem-Wehr) 36:54. U18: Abdi Nimaan (PST) 38:52. M45: Michael Düro (Tri Post Trier) 39:40. M50: Rüdiger Birk (TGK) 37:57. M55: Walter Paulus (TV Hermeskeil) 39:51. M60: Gilbert Schiltz (CAE Grevenmacher) 41:07. M65: Thomas Ehrmann (TGK) 44:56. M70: Aloyse Kisch (Luxemburg) 46:40. M75: Werner Mootz (LTF Köllertal) 54:00. M80: Josef Schmülgen (TuS Schmitt) 59:08.
Mädchen, 1 km: 1. Anna Koster (GSM/W10) 3:57 Minuten, 2. Lisa-Marie Bernheine (W12) 4:00, 3. Nina Wilhelmi (GSM) 4:01, 4. Eva Petry (W13) 4:14, 5. 4:14, 5. Barbora Zigraiova 4:15, 6. Diana Bauer 4:16. W6: Mathilda Gent 5:52. W7: Emie Vandenbussche (TGK) 4:17. W11: Felicia Holz (GSM) 4:25.
Jungen, 1 km: 1. Nils Krewer (DJK Pluwig-Gusterath/M12) 3:42 Minuten, 2. Simon Wallenborn (PST) 3:44, 3. Jan Ole Rambusch (M11) 3:45, 4. Kilian Lieser (SG Ruwertal) 3:45, 5. Nico Schitthof 3:46, 6. Michael Koch 3:49. M7: Linus Lauer (SG Ruwertal) 4:24. M8: Moritz Koster (GSM) 4:16. M9: Julian Mohr (SG Ruwertal) 3:50. M10: Ryan Douglas-Lowe 3:49 M13: Lorenz Reis 4:49.
Abkürzungen: GSM = Grundschule Mertesdorf-Kasel, LGM = LG Meulenwald Föhren, LTS = Lauftreff Schweich, PST = Post-Sportverein Trier, SL = Silvesterlauf Trier, TGK = TG Konz
Im Internet Bilder und alle Ergebnisse: www.volksfreund.de/laufen