1. Sport
  2. Sport aus der Region

Basketball: Die Gladiators Trier bestreiten das Eröffnungsspiel

Zweite Basketball-Bundesliga : Die Gladiators Trier bestreiten das Eröffnungsspiel

Zweite Basketball-Bundesliga: Trier bestreitet am 16. Oktober in der Arena das Saison-Eröffnungsspiel. Die Zuschauer- und Karten-Frage ist noch ungeklärt.

Die neue Saison in der zweiten Basketball-Bundesliga nimmt konkrete Formen an. Los geht’s am 16.Oktober. Wie die ProA nun mitteilte, bestreiten die Römerstrom Gladiators Trier und die MLP Academics Heidelberg an jenem Freitag das Eröffnungsspiel in der Arena Trier (19 Uhr).

„Die derzeitige Situation stellt alle Beteiligten, aber besonders die Vereine vor große Herausforderungen. Die Vereine haben jedoch in den letzten Wochen hervorragende Arbeit geleistet und sehr gute Hygienekonzepte entwickelt, die ihre Verantwortung in Bezug auf die Infektionsrisikominimierung beweisen, aber gleichzeitig auch einen Spielbetrieb ermöglichen. Selbstverständlich beobachten wir die Situation in Deutschland sehr genau, und niemand kann zum jetzigen Zeitpunkt sagen, wie die Situation sich im Oktober und die Sicherstellung der Gesundheit aller Beteiligten möglich ist“, wird ProA-Geschäftsführer Christian Krings in einer Pressemitteilung der Liga zitiert.

Andre Ewertz, Geschäftsführer der Gladiators, sieht dem Saisonstart im Oktober optimistisch entgegen: „Wir freuen uns, dass die Hygienekonzepte der einzelnen Vereine so positiv aufgenommen wurden. Das ist ein gutes und wichtiges Zeichen für den Saisonstart am 16. Oktober. Wie viele Zuschauer wir letztlich zum ersten Spieltag in der Arena Trier begrüßen dürfen, bleibt aktuell noch abzuwarten. Hier sind wir von vielen verschiedenen Faktoren abhängig, die sich im Zuge der Umsetzung der Hygienekonzepte klären werden.“

Ewertz kündigt zeitnah weitere Informationen an. So schnell wie möglich soll es dann auch Details bezüglich des Ticketverkaufs geben. „Mit der Festsetzung des Spielplans wurde ein erster Schritt unternommen, um den Ticketverkauf planen zu können. Jedoch sind wir gänzlich davon abhängig, wie viele Zuschauer das Ordnungsamt der Stadt Trier letztendlich zulassen wird. Ohne verbindliche Angaben der verantwortlichen Stellen ist es uns derzeit leider nicht möglich einen geregelten Ticketverkauf zu starten“, sagt der Gladiators-Geschäftsführer.

Aufgrund des Aufstiegs von Chemnitz in die Bundesliga, des Rückzugs der Basketballer von Schalke 04 und eines ausbleibenden Bundesliga-Absteigers kämpfen in der kommenden Saison 15 Teams um die Meisterschaft in der ProA. Nach Liga-Angaben wird die Hauptrunde zum 10. April 2021 abgeschlossen. An jedem Spieltag gibt’s sieben Begegnungen, ein Team hat jeweils Pause.

Der Spielplan der Gladiators Trier:

Freitag, 16. Oktober, 19 Uhr: Trier - Heidelberg

Samstag, 24. Oktober, 19.30 Uhr: Artland - Trier

Sonntag, 1. November, 17 Uhr: Trier - Ehingen

Freitag, 6. November, 19.30 Uhr: Nürnberg - Trier

Montag, 9. November, 19.30 Uhr: Hagen - Trier

Samstag, 21. November, 19.30 Uhr: Trier - Bremerhaven

Sonntag, 29. November, 16 Uhr: Rostock - Trier

Sonntag, 6. Dezember, 16.30 Uhr: Jena - Trier

Mittwoch, 9. Dezember, 19.30 Uhr: Trier - Leverkusen

Samstag, 12. Dezember, 19.30 Uhr: Paderborn - Trier

Samstag, 19. Dezember, 19.30 Uhr: Trier - Karlsruhe

Samstag, 26. Dezember, 19 Uhr: Schwenningen - Trier

Samstag, 2. Januar, 19.30 Uhr: Trier - Kirchheim

Samstag, 9. Januar, 20 Uhr: Tübingen - Trier

Sonntag, 17. Januar, 17 Uhr: Trier - Hagen

Sonntag, 24. Januar, 16 Uhr: Leverkusen - Trier

Samstag, 30. Januar, 19.30 Uhr: Trier - Schwenningen

Mittwoch, 3. Februar, 19.30 Uhr: Bremerhaven - Trier

Sonntag, 7. Februar, 17 Uhr: Trier - Tübingen

Samstag, 13. Februar, 19.30 Uhr: Karlsruhe - Trier

Sonntag, 21. Februar, 17 Uhr: Trier - Rostock

Samstag, 27. Februar, 19.30 Uhr: Heidelberg - Trier

Freitag, 5. März, 19.30 Uhr: Trier - Paderborn

Sonntag, 7. März, 17 Uhr: Trier - Jena

Samstag, 13. März, 19 Uhr: Kirchheim - Trier

Samstag, 20. März, 19.30 Uhr: Trier - Artland

Sonntag, 4. April, 17 Uhr: Trier - Nürnberg

Samstag, 10. April, 19.30 Uhr: Ehingen - Trier