Bei den Landesmeisterschaften in Morbach steht das Final-Wochenende an.

Kegeln : Zwei Teamtitel sind schon eingetütet

Bei den Landesmeisterschaften in Morbach steht das Final-Wochenende an.

Zum Abschluss der Rheinland-Pfalz-Meisterschaften in der Morbacher Baldenauhalle werden am Samstag ab 10 Uhr die letzten Vorläufe ausgetragen, bevor am Sonntag in acht Disziplinen die Entscheidungen fallen.
Bisher konnten die regionalen Kegler schon zwei Landestitel in den Mannschaftswettbewerben ergattern. Bei den Herren setzte sich wie erwartet der aktuelle deutsche Vereinsmeister KSV Riol durch. In der Besetzung Kai Knobel (857), Dominik Werner (882), Bernardo Immendorff (867) und Thomas Steines (880) gewannen die Rioler den Landestitel vor dem TuS Kirchberg.
Erneut Landesmeister wurden die Ü-50-Herren des SKV Trier. Daniel Klink (860), Engelbert Poth (841), Peter Clemens (812) und Jürgen Reinert (897) verteidigten unangefochten ihren Vorjahrestitel. Platz drei ging an den KSV Osburg (Hamm 832, Michels 859, Schmitt 798, Jostock 822).
Auch die Trierer Ü-60-Herren waren erfolgreich. Rang zwei hinter Münstermaifeld bedeuten für  Klaus Schmitt (872), Werner Damble (801), Dieter Röpke (761) und Manfred Göbel (831)  die Qualifikation für die deutschen Meisterschaften in Düsseldorf. Bronze ging an den KSV Haardtkopf (Risch 783, Klein 822, Einloft 703, Heen 786).
Eine weitere Podestplatzierung für den ausrichtenden KSV Haardtkopf erspielte Elisabeth Prenger als Zweite im Damen-C-Einzel. Hochklassiger Kegelsport wurde im Damen-Einzel geboten. Jana Petschel vom KSV Osburg erkämpfte sich mit 829 Holz die Silbermedaille und die Teilnahme an der deutschen Meisterschaft.

Ebenfalls bei der DM dabei ist die Drittplatzierte Verena Krämer vom KSV Riol (807). Landesmeisterin wurde die Wirgeserin Gabi Herold (871).