| 17:43 Uhr

Tischtennis
Bundesfinale in der Arena Trier

Trier. Das Bundesfinale der Minimeisterschaften im Tischtennis findet von Freitag bis Sonntag, 8. bis 10. Juni, in der Arena Trier statt. Dort treten jeweils die Sieger der vorausgegangenen Entscheide der Jungen und Mädchen der 20 Landesverbände gegeneinander an.

Als Ausrichter fungiert der TTC Gelb-Rot Trier. Gleichzeitig finden dann die Internationalen  Stadtmeisterschaften der Jugend statt. Samstags werden die Mini-Meisterschaften um 13 Uhr offiziell  eröffnet, und es finden bis in den späten Nachmittag hinein Spiele statt. Am Sonntag beginnen die Partien um 9 Uhr. Die Siegerehrung ist ab 12 Uhr geplant. Die Minimeisterschaften sind seit 35 Jahren ein bedeutender Bestandteil der Nachwuchsgewinnung im Tischtennissport. Teilnehmen können Spieler bis zehn Jahre – unabhängig von einer Vereinszugehörigkeit. Die Turniere beginnen mit den Ortsentscheiden, aus denen sich die Bestplatzierten Schritt für Schritt für das Bundesfinale qualifizieren. „Dadurch sind  schon einige Top-Spieler gesichtet worden“, weiß Felix Heinemann, aus Trier stammender Präsident des Tischtennisverbandes Rheinland.