1. Sport
  2. Sport aus der Region

Das Trierer Tennis-Turnier Luxoil Open fällt 2020 aus

Tennis : Zu viele Auflagen: ITF-Turnier in Trier fällt aus

Erst im nächsten Jahr wird in Trier wieder um Tennis-Weltranglistenpunkte gespielt. Die für Ende August geplanten Luxoil Open sind abgesagt worden. Turnierdirektor Markus Grundhöfer sagt, warum. 

Corona war schon ein Thema, als der Tennisclub Trier 1888 (TCT) Anfang März die Neuerungen für sein traditionelles Herren-Tennisturnier vorgestellt hat. Lange sah es so aus, dass das mit 15 000 Dollar dotierte ITF-Turnier wie geplant vom 24. bis 30. August ausgetragen werden könnte – trotz coronabedingter Einschränkungen. Das ist inzwischen Makulatur. „Das Turnier muss in diesem Jahr leider ausfallen“, bestätigt Turnierdirektor Markus Grundhöfer dem TV. Die Auflagen durch die Hygienevorschriften der Stadt wären noch zu erfüllen gewesen – die Vorab-Registrierungen, die Abstandsregeln, die weiteren Corona-Vorsichtsmaßnahmen.

Auch die Sponsoren hätten alle mitgezogen. So wollte auch Titelsponsor Luxoil, dass das Turnier über die Bühne geht, sagt Grundhöfer. Dann aber erreichten den Turnierdirektor in dieser Woche weitere Auflagen durch die ITF – mit vielen kleinen Details, die teilweise schwer oder nur mit großem Aufwand zu erfüllen waren. In der Summe gab das den Ausschlag, in diesem Jahr auszusetzen.

„Da mussten wir passen – aktuell wird Turnier um Turnier abgesagt“, sagt Grundhöfer, der aber auch gute Neuigkeiten auf Lager hat: „Wir haben schon vereinbart, dass wir im nächsten Jahr den gleichen Termin bekommen.“ Die Sponsoren werden an Bord bleiben. Zudem seien vorab noch keine großen Kosten angefallen. Bei dem traditionellen Turnier, bei dem die Top 100 der ITF-Jugendrangliste feste Startplätze erhalten, geht es um ATP- und ITF-Weltranglistenpunkte. In der Vergangenheit spielten unter anderem spätere Stars wie Michael Stich, Grigor Dimitrow oder David Goffin beim Turnier in Trier.