Debüt: Dauner Melvin Wheaton ist jetzt US-Nationalspieler

Handball : Debüt: Dauner Melvin Wheaton ist jetzt US-Nationalspieler

Der Rückraumspieler des TuS belegt bei Turnier mit Auswahl der Vereinigten Staaten Rang zwei.

Seine Geschichte hat hohe Wellen geschlagen. Als Rückraumspieler des Rheinlandligisten TuS Daun hat es Melvin Wheaton über Umwege in die Handball-Nationalmannschaft der USA geschafft (der TV berichtete).

Mit einer jungen und neu zusammengestellten US-Auswahl hat der 23-Jährige nun in der Dominikanischen Republik an einem Entwicklungs-Turnier des Welt-Handballverbands für Nationalteams aus Nordamerika und der Karibik teilgenommen.

Im Finale musste sich das vom schwedischen Olympia-Medaillengewinner Robert Hedin trainierte US-Team Kuba mit 36:37 geschlagen geben, nachdem das Endspiel durch einen 41:39-Erfolg nach doppelter Verlängerung  gegen die Gastgeber erreicht worden war.

Foto: -

In der Vorrunde hatte das US-Team gegen Kuba noch mit 26:23 gewonnen. Zum Turnier-Auftakt in der Hauptstadt Santo Domingo hatten Wheaton & Co. einen 68:12-Kantersieg gegen Barbados gelandet – der Dauner war mit zwölf Toren bester Schütze im US-Team.

Wheaton kam insgesamt in zwei von fünf Spielen zum Einsatz – die zweite Partie bestritt er beim 35:25-Erfolg im Viertelfinale gegen Mexiko (kein Tor).

Handball-US-Nationalmannschaft mit Melvin Wheaton. Foto: -

„Ich habe hier ausschließlich positive Erfahrungen gemacht. Wir (die Neuen) wurden total gut integriert“, teilte Wheaton per Whatsapp auf TV-Anfrage mit.

Mehr von Volksfreund