Der RSC-Rollis Trier verzeichnet bei seinem Jedermannturnier eine Rekordteilnehmerzahl.

Rollstuhlbasketball : RSC-Rollis Trier: So werden Barrieren abgebaut

Der Verein verzeichnet bei seinem Jedermannturnier eine Rekordteilnehmerzahl.

Zum zehnten Mal hat der RSC-Rollis Trier das Sparkassen-Jedermannturnier im Rollstuhlbasketball in der Wolfsberghalle in Trier ausgerichtet. Mit der Rekordanzahl von 16 Mannschaften, davon fünf aus Luxemburg, wurden die Kapazitäts-Grenzen ausgereizt.  Bei der im Jahr 2018 mit dem Brückenpreis des Landes Rheinland-Pfalz ausgezeichneten Veranstaltung wird nichtbehinderten Menschen die Möglichkeit geboten, Rollstuhlbasketball auszuprobieren.

„Durch den Umgang mit und im Rollstuhl sollen die Teilnehmer sportlich und mit viel Spaß erfahren, wie schwierig es für Menschen ist, die sich immer im Rollstuhl bewegen und dabei auch noch sportliche Höchstleistungen bringen. Das fördert den Respekt, und vor allem werden zwischenmenschliche Barrieren abgebaut“, erklärte Organisator Günter Ewertz.

In zwei Gruppen mit je acht Teams spielte jeder gegen jeden. Eine Partie dauerte zehn Minuten. Anschließend folgten die Platzierungsspiele zwischen Teams beider Gruppen. Das ergab insgesamt 64 Spiele, in denen neben dem sportlichen Aspekt vor allem der Spaß im Vordergrund stand. Bankangestellte, Mitglieder eines Motorradclubs, Senioren, Schüler und Mixteams im Alter von acht bis 65 Jahren spielten den ganzen Tag bis zum Finale, das die Mannschaft Devils Ball gegen das Team Therapeutenakut mit 10:2 für sich entschied. Als Schiedsrichter fungierten ehemalige und aktuelle Bundesligaspieler der Doneck Dolphins Trier.

 „Das ist eine tolle Veranstaltung, und wir sind nächstes Jahr auf jeden Fall wieder dabei“, sagte Heinz Gerard, Teamleiter von den Devils Ball bei der Siegerehrung.

Begeistert waren alle Teilnehmer, und die Stimmung war großartig. Und so konnte Günter Ewertz bei der Siegerehrung schon viele Anmeldungen für das nächste Jedermannturnier im Rollstuhlbasketball annehmen.  Die Einnahmen der Veranstaltung kommen der Kinder- und Jugendabteilung des RSC-Rollis Trier zugute.

Mehr von Volksfreund