1. Sport
  2. Sport aus der Region

Deutsche Rallye-Meisterschaft: Elite kehrt zurück in die Region Trier

Deutsche Rallye-Meisterschaft : Elite kehrt zurück in die Region Trier

Die neue ADAC-Rallye Mittelrhein mit Start und Ziel in Wittlich wird im nächsten Jahr der vierte von sieben Läufen zur DRM sein.

Der große nationale Rallyesport kehrt in die Region Mosel/Eifel/Hunsrück zurück. Und das bereits im kommenden Jahr. Im vom Deutschen Motorsportbund (DMSB) und  vom ADAC bekannt gegebenen Terminkalender für die Deutsche Rallyemeisterschaft 2022 ist als neuer Lauf die Rallye Mittelrhein rund um Wittlich am 1. und 2. Juli aufgeführt. 

Eine Überraschung ist dieser Zuschlag indes nicht mehr. Bereits im Juli dieses Jahres hatte der damals neugewählte ADAC-Sportpräsident Gerd Ennser in einem TV-Interview darauf hingewiesen, dass es Bestrebungen gibt, die Top-Liga des deutschen Rallyesports in die Region zurückzuholen.

ADAC-Mittelrhein-Vorstand Axel Friedhoff aus Bergweiler (Kreis Bernkastel-Wittlich), selbst engagierter und erfolgreicher Motorsportler bei Rallyes und in der Nürburgring Langstreckenserie (NLS), war einer der Betreiber und Befürworter dieses Projekts. Insgesamt zwölf Wertungsprüfungen (sechs Prüfungen werden doppelt gefahren) stehen an den beiden ersten Juli-Tagen des kommenden Jahres an. „Es wird neue, spektakuläre Prüfungen geben, auch einen Zuschauerrundkurs. Mehr möchten wir noch nicht verraten. Aber wir werden natürlich auch auf die bewährten Streckenabschnitte der ehemaligen ADAC Rallye Deutschland zurückkommen“, sagte Friedhoff im TV-Gespräch.

Vier Prüfungen werden am Freitagabend gefahren, acht am Samstag. Das Rallyezentrum wird am Eventum in Wittlich sein, der Service am Parkplatz Viehmarkt. Der amtierende Deutsche Rallyemeister Marijan Griebel hat den Veranstaltern via Facebook gratuliert: „Herzlichen Glückwunsch ADAC Mittelrhein. Wir freuen uns.“

Noch nicht tangiert wird die Deutsche Rallyemeisterschaft im kommenden Jahr derweil von den umwälzenden Neuerungen im internationalen Rallyesport. Mit der 2022er Auflage der Rallye Monte Carlo beginnt eine neue Zeitrechnung, bedeutet die vom 20. bis 23. Januar 2022 stattfindende „Monte“ doch das Debüt für eine völlig neue WRC-Autogeneration mit Hybridantrieb.