1. Sport
  2. Sport aus der Region

Deutschen Meisterschaft Kegeln: Starter aus der Region Trier top.​

Kegeln : Marjan, der Deutsche Meister

Kegeln: Bei den Deutschen Meisterschaften sind in der U-24-Altersklasse auch andere Starter aus der Region Trier top.

Großer Erfolg für Marjan Leis vom KSV Riol: Nach zwei Vizemeistertiteln in den Jahren 2018 und 2019 gelang ihm diesmal der große Wurf. Bei den Deutschen Meisterschaften der Scherekegler in Oberthal gewann er mit drei perfekten Durchgängen im U-24-Einzel (946/916/915) die Goldmedaille und den Meistertitel. Über Vor-, Zwischen- und Endlauf beherrschte Leis die Bahnen in Oberthal und beendete alle Durchgänge auf Platz eins.

Die stärksten Konkurrenten des 23-Jährigen kamen dabei aus der Region. Der Gilzemer Patrick Bartz erreichte sicher den Endlauf und lieferte Leis dort ein hochklassiges Duell, das bis zuletzt offenblieb. Am Ende erkegelte sich Bartz mit 905 Holz Platz zwei und die Deutsche Vizemeisterschaft. Erfolgreich war auch Luca Wolter vom SKV Trier, der es bis ins Finale geschafft hatte und dort auf Platz vier landete.

Meistertitel und Medaillen erspielten sich auch der in Mertesdorf lebende Markus Gebauer und Holger Mayer aus Heddert. Beide sind für den Erstligisten KF Oberthal in der Bundesliga aktiv. Gebauer wurde mit Yvonne Ruch Deutscher Meister im Mixed und erzielte als Vizemeister im Einzel einen tollen Erfolg. Mayer gewann mit Partner Schöneberger die Paarkampf-Konkurrenz und mit Ehefrau Bianca Silber im Mixed. Außerdem erreichte der vielfache deutsche Meister noch Platz drei im Einzelwettbewerb.

Deutschen Meisterschaft Kegeln: Starter aus der Region Trier top.​
Foto: DSKB

Im Paarkampf der Herren erkämpfte sich der aus Konz stammende und für Düsseldorf in der ersten Liga spielende Mike Reinert mit Partner Olbricht die Silbermedaille.

Die Aktiven aus den Vereinen der Region konnten sich noch über einige gute Platzierungen freuen. Bei den Herren kam Dominik Werner vom KSC Daun-Weiersbach als Fünfter von den Bahnen. Mit Katharina Junk erreichte er im Mixed auf Platz sechs ebenfalls einen vorderen Rang. Junk und Janine Werner zeigten zudem im Paarkampf mit Platz sieben eine gute Leistung. Im Einzel der Damen behauptete sich Madeleine Fey vom SK Gilzem in einem leistungsstarken Teilnehmerfeld bis in den Zwischenlauf. Am Ende belegte sie Platz acht.

Ergebnisse:

U24 männl.: 1. Marjan Leis (KSV Riol) 915, 2. Patrick Bartz (SK Gilzem) 905, 4. Luca Wolter (SKV Trier) 817,

8. Jonas Herres (KSC Daun-Weiersbach) 815, 13. Luca Ourth (SKV Trier) 799;

Herren: 1. R. Schrecklinger (KV Mittelsaar) 929, 2. Markus Gebauer 907, 3. Holger Mayer 890 (beide KV Nordsaar),

5. Dominik Werner (KSC Daun-Weiersbach) 890, 10. Christian Junk (SK Gilzem) 866;

Herren Paarkampf: 1. Mayer/Schöneberger (Nordsaar) 827, 2. Olbricht/Reinert (SG Düsseldorf) 774, 17. Werner/Wolter (Daun-Weiersbach) 654;

Mixed: 1. Ruch/Gebauer (Nordsaar) 792, 2. Mayer/Mayer (Nordsaar) 764, 6. Junk/Werner (Daun-Weiersbach) 680, 13. Kreinz/Fuchs (Gilzem) 669,

18. Werner/Herres (Daun-Weiersbach) 638;

Damen Einzel: 1. S. Schnorpfeil (Münstermaifeld) 908, 8. Madeleine Fey (Gilzem) 822/778;

U24 weibl.: 1. M. Wirtz (Ostsaar) 816, 14. Catharina Mentgen (Daun-Weiersbach) 709;

Damen Paarkampf: 1. Bock/Killadt (Remscheid) 734, 7. Werner/Junk (Daun-Weiersbach) 675/583, 9. Kreinz/Fey (Gilzem) 644.