Die Sportjugend Rheinland hat einen neuen Vorsitzenden. Bei der Vollversammlung der Jugendorganisation des Sportbunds Rheinland  wurde Ralph Alt (Winningen) einstimmig in dieses Amt gewählt.

Sportpolitik : Ralph Alt neuer Vorsitzender der Sportjugend Rheinland

Die Sportjugend Rheinland hat einen neuen Vorsitzenden. Bei der Vollversammlung der Jugendorganisation des Sportbunds Rheinland  wurde Ralph Alt (Winningen) einstimmig in dieses Amt gewählt. Er tritt die Nachfolge von Christian Zilliken (S. Johann) an, der nach einer nur einjährigen Amtszeit für eine Wiederwahl nicht mehr zur Verfügung stand. Neue stellvertretende Vorsitzende ist Patricia Schlosser (Krunkel), für das Ressort Freizeiten zeichnet künftig Pia Eberz (Binningen) verantwortlich. Auch bei diesen Wahlen fiel das Votum der rund 40 Delegieren im Haus des Sportes in Koblenz einstimmig aus.

Mit Ralph Alt hat die Sportjugend ein „Eigengewächs“ als höchsten Repräsentanten bestimmt. Er kennt die Arbeit in den Sportjugendgremien in all ihren Facetten. Von 1998 bis 2006 war er als Vorstandsmitglied für die Öffentlichkeitsarbeit beziehungsweise Freizeiten zuständig. Von 2006 bis 2014 bekleidete er das Amt des Sportkreisjugendwarts in Mayen-Koblenz.  All diese Erfahrung bringt  Alt  bis heute auch als Referent bei den Aus- und Fortbildungen der Sportjugend ein.

Der scheidende Vorsitzende Zilliken warb erfolgreich für die Annahme einer neuen Jugendordnung.  Man habe das Regelwerk an das aktuelle Vereinsrecht angepasst und in Einklang mit der Satzung des Sportbunds Rheinland gebracht. Zudem komme darin verstärkt das Selbstverständnis der Sportjugend  als Dienstleister für die Vereine zum Ausdruck. So werden künftig in die Vollversammlung auch Delegierte aus den Vereinen entsandt.

Einstimmig billigten  die Delegierten  den Haushalt, der 372 000 Euro umfasst. Laut Sportjugend-Geschäftsführerin Susanne Weber sind in ihm auch 50 000 Euro für einen Bildungsreferenten eingestellt. Ein Antrag für die Gelder sei beim Landesjugendamt gestellt worden.