TRIER: Dolphins auf Fuchsjagd

TRIER : Dolphins auf Fuchsjagd

Rollstuhlbasketball: Trierer treffen am Samstag zu Hause auf Team aus Hannover.

(red) Im zweiten Heimspiel soll der erste Heimsieg her: Am Samstag treffen die Doneck Dolphins Trier mit Hannover United auf einen schlagbaren Gegner (18 Uhr, Uni-Halle). Doch unterschätzen wollen die Spieler um Top­scorer und Spielertrainer Dirk Passiwan die Niedersachsen nicht. Mit Joe Bestwick haben die Hannoveraner einen Spieler im Team, der eine Partie im Alleingang entscheiden kann – ähnlich wie die Trierer mit Passiwan.

„Wir haben schon in der letzten Saison gesehen, dass es gegen Hannover kein Selbstläufer wird. Wenn wir nicht voll bei der Sache sind, werden wir wie im Pokal das Spiel nicht für uns entscheiden“, sagt Passiwan, der damit auf die bittere Niederlage im Halbfinale des DRS-Pokals in der letzten Saison anspielt. Damals waren die Dolphins klarer Favorit, hatten das Finale vor Augen – und mussten sich dann deutlich geschlagen geben. „Wir haben das Spiel damals vielleicht zu sehr auf die leichte Schulter genommen. Das wird uns dieses Mal nicht passieren!“

Die Gäste aus der niedersächsischen Landeshauptstadt haben sich in dieser Saison noch einmal verstärkt. Mit Jan Haller, dem Kapitän der deutschen Nationalmannschaft, kam ein echter Führungsspieler aus Wetzlar an die Leine, der über große internationale Erfahrung verfügt.

Mit dem Briten Bestwick haben sie außerdem einen Spieler in ihren Reihen, der nur schwer zu stoppen ist. Im letzten Jahr konnte er in zwei Spielen 73 Punkte gegen die Trierer erzielen. „Joe ist einer der besten Center in dieser Liga. Wir dürfen ihm keine freien Würfe ermöglichen, aber auch den Rest des Teams dabei nicht außer Acht lassen.“ Es wird also eine schwere Aufgabe, die vor den Dolphins liegt. Mit einem Sieg gegen Wiesbaden und einer knappen Niederlage gegen des RSV Lahn-Dill haben die Niedersachsen in dieser Saison bereits gezeigt, dass sie um die Playoffs mitspielen können.

Kader: Dirk Passiwan, Diana Dadzite, Ryan Wright, Jack Davey, Frank Doesken, Correy Rossi, Mariska Beijer, Matthias Heimbach, Chris Peters

Mehr von Volksfreund