1. Sport
  2. Sport aus der Region

Dolphins-Rückrundenauftakt in der Mäusheckerweghalle ohne Zuschauer

Rollstuhlbasketball : Dolphins-Rückrundenauftakt ohne Zuschauer

Der Bundesliga-Vierte aus Hannover ist auch ohne die an Corona erkrankte Paralympics-Gewinnerin Mariska Beijer am Samstag Favorit in der Halle am Mäusheckerweg.

Die Saison in der ersten Rollstuhlbasketball-Bundesliga (RBBL) geht für die Doneck Dolphins Trier am Samstag (8.1., 16 Uhr) mit dem Heimspiel gegen Hannover United weiter. Doch der Rückrundenstart wird von Corona überschattet. Das Heimspiel gegen den Tabellen-Vierten findet ohne Zuschauer in der Halle am Mäusheckerweg statt. Das tut dem Trierer Bundesligisten finanziell weg, sagt Spielertrainer Dirk Passiwan. Zumal man weiterhin auf eine Unterstützung vom Land wegen der Pandemie-bedingten Einnahmeausfälle warte. „Wir haben es bisher geschafft, zumindest die Kosten in Grenzen zu halten“, erklärt der 45-Jährige. Beim Heimspiel gegen Playoff-Kandidat Hannover werde die Unterstützung der Zuschauer fehlen. „Bei unseren Siegen zu Hause hatte das Publikum auch immer einen großen Stellenwert“, sagt Passiwan und erinnert an den Überraschungscoup gegen den derzeitigen Tabellen-Dritten Wiesbaden Ende Oktober: „Gegen Wiesbaden haben wir gesehen, dass immer eine Sensation möglich ist.“

Wegen Corona fehlen in der Mäusheckerweghalle nicht nur die Zuschauer, auch Hannover reist ohne ihren Star Mariska Beijer an. Die Paralympics-Siegerin aus den Niederlanden hatte sich bei den Europameisterschaften im Dezember trotz vollständiger Impfung mit dem Corona-Virus infiziert. Nach dem dritten EM-Titel in Folge mit den Niederlanden erkrankte die 30-Jährige. Beijer, die zwei Jahre lang auch das Dolphins-Trikot trug, konnte trotz formeller Genesung wegen Atemproblemen noch nicht wieder ins Training einsteigen. Hannover-Coach Martin Kluck rechnet auch so bald nicht mit ihrer Rückkehr.

Ein Wiedersehen auf dem Spielfeld rückt dagegen nach Babypause für Nathalie Passiwan näher. „Nathie hat nach einem Jahr Pause am Montag ihr erstes Training absolviert. Sie wird im Kader stehen“, kündigte Dirk Passiwan an. Verzichten muss der Dolphins-Trainer dagegen auf Miljan Grujic. Der Serbe kuriert in seiner Heimat weiter eine Verletzung aus.

Trotz des Beijer-Ausfalls sieht Passiwan Hannover in der Mäusheckerweghalle als Favorit. Das Hinspiel an der Leine gewannen die Niedersachsen mit 78:56. Mit acht Punkten steht Hannover nach der RBBL-Hinrunde an vierter Stelle hinter dem RSV Lahn-Dill (16), RSB Thuringia Bulls (14) und Wiesbaden (10). Trier ist mit nur zwei Siegen (vier Punkten) Achter und damit Tabellenvorletzter.

Der RBBL-Rückrundenstart in Trier am Samstag (8.1.) um 16 Uhr wird im Livestream übertragen: www.youtube.com/c/OK54BürgerrundfunkTrier