1. Sport
  2. Sport aus der Region

Eintracht Trier: Erster Test am Samstag in Canach - UPDATE: Abdullei im Probetraining

Fußball : Eintracht Trier: Erster Test am Samstag in Canach - UPDATE: Abdullei im Probetraining

Nach knapp zwei Wochen Training bestreitet Fußball-Oberligist Eintracht Trier am heutigen Samstag beim luxemburgischen Zweitligisten FC Jeunesse Canach sein erstes Testspiel während der Sommervorbereitung (16 Uhr, Terrain 1 an der Rue de Lenningen).

In der coronabedingt abgebrochenen Vorsaison hatte Canach nach 15 Spieltagen einen Mittelfeldplatz in der Ehrenpromotion belegt.

Für das Großherzogtum gilt wegen zuletzt gestiegener Covid-19-Fallzahlen aktuell eine Reisewarnung des deutschen Auswärtigen Amtes. Nach Aussage von Eintracht-Trainer Josef Cinar gibt es für die Eintracht für die Partie aber keine nicht überwindbaren Hürden.

Die Mannschaft werde in zwei Kleinbussen sowie mehreren Autos nach Canach fahren. Einschränkungen bei der Zahl von möglichen Einwechselspielern gebe es nicht, sagt Cinar, der mit seinem Team beim Training in Trier inzwischen wieder den Kabinentrakt im Backsteingebäude auf dem Moselstadiongelände nutzen darf.

Personell wird Cinar weitgehend alle Mann an Bord haben. Jens Schneider allerdings soll für die U 19 des SVE im Rheinlandpokal-Achtelfinale am Samstag bei der JSG Schneifel-Obere Kyll-Stadtkyll auflaufen. Jonas Amberg fehlt wegen seiner Fußverletzung. Im Gegenzug werden mehrere Testspieler mit von der Partie sein.

Zurzeit sind vier Probespieler im Eintracht-Training. Der regional Bekannteste: Amodou Abdullei. Der 32-jährige hochgeschossene Mittelstürmer stand zuletzt für ein halbes Jahr beim Südwest-Regionalligisten VfR Aalen unter Vertrag, verwurzelt ist der in Newel lebende Abdullei aber in der Region Trier. Deshalb wollte er schon in der vergangenen Winterpause nach seiner Vertragsauflösung bei der TuS Koblenz zum SVE kommen, die Eintracht ging aber ohne Nachverpflichtungen in die Rest-Rückrunde.

Und wer sind die anderen drei? Für die Innenverteidigung spielt der Niederländer Henk van Schaik vor. Der 22-Jährige war zuletzt für U 21 von Almere City aktiv, zuvor verbrachte er ein knappes Jahr bei schottischen Vereinen. van Schaik kann auch die Sechser-Position im defensiven Mittelfeld bekleiden. Eher ein „Achter“ ist Bilel Moussa, der einst für die U 19 von Fortuna Köln am Ball war. In der Jugend des 1. FC Köln und von Fortuna Düsseldorf ausgebildet wurde Offensivallrounder Antonio Ranca. Der 18-Jährige stammt gebürtig aus Angola.

Nach Auskunft von Jeunesse Canach sowie auf Grundlage einer zum 17. Juli in Kraft getretenen luxemburgischen Verordnung sind zum Spiel gegen Trier Zuschauer zugelassen. Sie müssen vor Ort einen Abstand von zwei Metern einhalten. Unabhängig davon gilt in bestimmten Situationen eine obligatorische Maskenpflicht.

Sofern mehr als zehn Zuschauer vor Ort sind, muss der gastgebende Verein ihnen Sitzplätze zuweisen – auch hierbei gilt das Zwei-Meter-Abstandsgebot.