1. Sport
  2. Sport aus der Region

Eishockey: Eifel-Mosel Bären drehen Partie bei den Löwen Frankfurt 1b

Eishockey : Eifel-Mosel Bären bejubeln Comeback

Erst 0:2, dann 3:2: Team aus der Region Trier dreht Meisterrunden-Partie in Frankfurt.

Mit Kampf, Leidenschaft und Teamgeist ist den Eifel-Mosel Bären im dritten Anlauf der erste Sieg gegen die Löwen Frankfurt 1b gelungen. In der Meisterrunde der Hessenliga gewann das Eishockeyteam aus der Region Trier mit 3:2 am Main.

Die Partie startete denkbar ungünstig für die Bären. In der dritten Minute brachte Tim Ansink Frankfurt in Führung. Nur wenige Minuten später stand es 2:0. Jeffrey Fearing traf in Überzahl für die Hausherren (7.).

Von den zwei frühen Gegentoren  erholten sich die Bären gut. Angetrieben von den mitgereisten Fans spielten die Bären im Mittelabschnitt das stärkste Drittel seit langem. Marvin Wollmann traf in Überzahl zum 1:2 aus Sicht der Bären (23.). Thomas Barth lupfte einen Abpraller mit der Rückhand ins Tor – der verdiente 2:2-Ausgleich für die Bären (32.).

In Überzahl gelang den Gästen das entscheidende 3:2. Ronny Hähnel traf in der 47. Minute zum Endstand.  Als die Schlusssirene ertönte, lagen sich die Bären in den Armen und feierten einen verdienten Auswärtssieg. Diesen Schwung wollen die Eifel-Mosel Bären ins nächste Spiel am Sonntag nehmen. Zu Hause empfangen die Bären um 19 Uhr die Roten Teufel aus Bad Nauheim.