1. Sport
  2. Sport aus der Region

Fanausschluss im Spiel gegen Trier: Fall Bingen weiter in der Schwebe

Fußball-Oberliga : Zuschauerausschluss im Spiel gegen Eintracht Trier: Fall Bingen weiter in der Schwebe

Der Ausschluss von Fans im Spiel der Fußball-Oberliga zwischen Hassia Bingen und Eintracht Trier hatte im Oktober bundesweit für Schlagzeilen gesorgt. Wie ist der Stand der Dinge in der Sache? Der TV hat nachgehört.

Nach dem vom Verein Hassia Bingen kurzfristig verfügten Ausschluss von Zuschauern beim Fußball-Oberliga-Heimspiel am 9. Oktober gegen Eintracht Trier hat die Spruchkammer des Fußball-Regionalverbands Südwest noch immer keine Entscheidung über eine mögliche Sanktion getroffen. Laut Ralf Weiser, Vertreter der Vereine im Spielausschuss des Regionalverbands, wurde die Hassia um eine Stellungnahme gebeten.

Ob es zu einer Strafe kommt, erscheint indes fraglich, nachdem es zwischenzeitlich laut Weiser ein „konstruktives“ Gespräch zwischen Vertretern des Regionalverbands, des Vereins, der Polizei und der Stadt mit Blick auf das Gastspiel der TuS Koblenz in Bingen gegeben hat. Ergebnis: Dank Überzeugungsarbeit werde dieses Spiel am 13. November vor Zuschauern ausgetragen. Weiser ist sich sicher: „Hätte es solch ein Gespräch auch vor dem Spiel gegen Trier gegeben, wären keine Fans ausgeschlossen worden.“ Seinerzeit habe die Hassia die Beteiligten aber kurzfristig vor vollendete Tatsachen gestellt.