Fußball-Bezirksliga West Rückkehr zum FC Bitburg: Der doppelte Aufstieg des Kevin Arbeck

Wittlich · Warum dem Torjäger von Rot-Weiss Wittlich der Titel in der Bezirksliga so wichtig ist, er aber zur neuen Saison das Team verlässt.

Die nächsten Stationen von Kevin Arbeck heißen Schillingen, Dubai, Malediven und Bitburg.

Die nächsten Stationen von Kevin Arbeck heißen Schillingen, Dubai, Malediven und Bitburg.

Foto: Verein

Kevin Arbeck ist am Ziel seiner Träume, mit Rot-Weiss Wittlich Meister in der Bezirksliga West und ein echter Aufstiegsheld. „Wir haben lange auf diesen Aufstieg hingearbeitet. Wir waren ein bisschen enttäuscht, weil es im Vorjahr noch nichts wurde, obwohl wir 80 Punkte gesammelt hatten. Ehrang hatte aber auch eine Topsaison hingelegt“, sagt der 29-Jährige. Nun habe sich ausgezahlt, den Kader „qualitativ breiter zu machen, um Ausfälle besser kompensieren zu können“. Auch wenn er im Vorjahr mehr Einsätze hatte, ist er mit meiner Spielzeit zufrieden. „Ich habe stets meine Leistung gebracht“, sagt der gebürtige Wittlicher, der auch heute in der Säubrennerstadt lebt.