1. Sport
  2. Sport aus der Region

Fußball in der Region: Pause im Spielbetrieb bis 20. April ausgeweitet

Fußball in der Region : Verbände weiten Pause im Spielbetrieb bis 20. April aus

Das kommt nicht überraschend: Nachdem der Spielbetrieb im Fußballverband Rheinland (FVR) wegen der Corona-Krise zunächst bis 31. März ausgesetzt worden war, wurde die Pause nun bis vorerst 20. April verlängert.

Hintergrund ist, dass sich die Lage in Rheinland-Pfalz und ganz Deutschland verschärft hat. Daher hat der FVR mit dem Deutschen Fußball-Bund und dem Fußball-Regional-Verband Südwest nun entschieden, die Generalabsage zu verlängern. Dies betrifft nach wie vor sämtliche Spielklassen und Pokalwettbewerbe der Herren, Frauen, Jugend und des Ü-Fußballs auf Sportplätzen im Freien sowie sämtliche Wettbewerbe in der Halle.

Grundlage dieser Entscheidung sind nach FVR-Angaben die Leitlinien der Bundesregierung. Nach ihnen hat der Sportbetrieb auf allen öffentlichen und privaten Sportanlagen, in Schwimm- und Spaßbädern, Fitnessstudios sowie ähnlichen Einrichtungen für den Publikumsverkehr zu ruhen.

Die Sportschule Oberwerth ist bis einschließlich 30. April geschlossen. So sind neben dem Spielbetrieb auch alle Maßnahmen der Talentförderung, der Schiedsrichterausbildung sowie der Trainer-Aus- und –Fortbildung im Fußballverband Rheinland abgesagt. Gremiensitzungen werden verlegt oder gegebenenfalls als Video- oder Telefonkonferenzen organisiert.

Mit den Folgen der Pause für den Spielbetrieb befasst sich der Fußballverband Rheinland fortwährend, es werden verschiedene Szenarien und Lösungen durchdacht und diskutiert. Durch die dynamische und nicht absehbare Entwicklung der Corona-Krise sieht sich der Verband jedoch außer Stande, zum jetzigen Zeitpunkt verbindliche Aussagen zu treffen.