Fußball-Oberliga: Eintracht Trier gastiert in Mechtersheim

Fußball-Oberliga : Eintracht Trier gastiert beim Überraschungs-Letzten

Die Lage beim TuS Mechtersheim ist mächtig angespannt. Wenn man den Verbandspokal hinzunimmt, haben die Pfälzer an acht Niederlagen in Folge zu knabbern. In der Fußball-Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar heißt das: letzter Tabellenplatz – und das nach Rang acht im Endklassement des Vorjahres.

Wer mit dem Rücken zur Wand steht, bemüht gerne mal martialische Worte, um eine Wende herbeizuführen. So auch der TuS aus dem Ortsteil der Gemeinde Römerberg unweit von Speyer. „Die Kirschenallee brennt!“ heiß es auf dem Ankündigungsplakat zum Spiel am heutigen Samstag gegen Eintracht Trier (15.30 Uhr) – in Bezug auf die Straße, an der das heimische Stadion liegt. „Nach diversen Niederlagen müssen wieder drei wichtige Punkte her! Unsere Männer haben das Zeug dazu“, lautet die Parole bei den Pfälzern.

Die Eintracht wird etwas dagegen haben. Sie peilt den vierten Auswärtssieg in Folge an. SVE-Trainer Josef Cinar warnt aber davor, die Partie angesichts der Tabellenkonstellation auf die leichte Schulter zu nehmen: „Es wird nicht so sein, dass mir mal eben kurz dahin fahren und Mechtersheim weghauen. Der TuS hat weiterhin eine gute Spielanlage. Im bisherigen Saisonverlauf hat ihm aber vorne ein Vollstrecker gefehlt.“ Stürmer Eric Veth, 18-facher Torschütze in der Vorsaison, ist noch ohne Treffer.

Am Ende einer englischen Woche versucht der SVE, die Kräfte für die 90 Minuten in Mechtersheim zu bündeln. Cinar: „Wir werden während der Hinfahrt mit dem Bus zwei Mal Pause machen – ein Mal zum Essen, und ein Mal, um entweder spazieren zu gehen oder ein leichtes Stretching-Programm zu machen.“

Wie unter der Woche im Rheinlandpokal (3:0 in Ralingen) wird Ömer Kahyaoglu laut Cinar krankheitsbedingt fehlen. Ebenso außen vor sind weiterhin Tion Thaler und Jason Thayaparan. Spannend wird sein, wen Cinar im Sturm nominiert. Nach Aussage des Trainers werden Tim Garnier und Jan Brandscheid nicht gemeinsam auflaufen.

Die Partie im Liveticker: fupa.net/volksfreund

Mehr von Volksfreund