1. Sport
  2. Sport aus der Region

Fußball-Oberliga: Eintracht Trier geht in eine vorgezogene Winterpause

Fußball-Oberliga : Eintracht Trier geht in eine vorgezogene Winterpause

Warum die nächsten beiden Partien des SVE ausfallen – und wie es nun weitergeht.

Laut Spielplan hätte Fußball-Oberligist Eintracht Trier in diesem Kalenderjahr noch zwei Partien zu bestreiten gehabt: an diesem Sonntag beim 1. FC Kaiserslautern II sowie am Samstag kommender Woche zu Hause gegen Hassia Bingen.

Daraus wird nichts, nachdem sich am Freitag die Ereignisse überschlagen haben. Zunächst kam am Nachmittag gegen 15.30 Uhr die Mitteilung, dass die Hassia eine Verlegung des Auswärtsspiels beim SVE am 11. Dezember beantragt hat, die der Verband aufgrund der zuvor den Vereinen eingeräumten Möglichkeiten bestätigte.

„Hassia Bingen sieht sich nicht in der Lage, die 2G-Regel im Spielbetrieb umzusetzen. Der SVE wurde über die Verlegung seitens Bingen nicht direkt informiert, sondern erhielt nur auf Nachfrage beim Verband Auskunft“, teilte die Eintracht mit.

Am Abend gegen 18.30 Uhr erfolgte dann auch die Verlegung der für Sonntag geplanten Partie zwischen dem FCK II und der Eintracht – „einvernehmlich“, wie SVE-Teammanager Stefan Fleck dem TV mitteilte: „Beide Vereine haben sich die Entwicklungen im Laufe des Tages angeschaut. Dann hat der FCK mit uns Kontakt aufgenommen. Aufgrund der jetzigen Situation erscheint es nur mehr als angebracht, das Spiel abzusetzen – auch, um ein Zeichen zu setzen und kein unnötiges Risiko einzugehen.“

Damit hat für den SVE am Freitagabend die Winterpause begonnen – das Training mutierte zur Jahresabschlusseinheit.

In Kaiserslautern hätte der SVE nach Auskunft von Trainer Josef Cinar auf neun Akteure verzichten müssen. Bei Simon Maurer wurde zwischenzeitlich ein Teilriss des Außenbands im Knie diagnostiziert – er muss vier bis sechs Wochen pausieren. Zudem hat Jason Thayaparan im Training ein Schlag aufs Knie abbekommen.

Wann die Partien in Kaiserslautern und gegen Bingen nachgeholt werden, steht noch nicht fest. Mögliche Termine dürften der 19. und 26. Februar beziehungsweise 5. März sein. Die Meisterrunde beginnt laut Rahmenterminplan am 19. März.