1. Sport
  2. Sport aus der Region

Fußballprofi Robin Koch: Eintracht Trier erhält endlich erste Zahlung aus Leeds

Ausbildungsentschädigung für Robin Koch : Fußball: Eintracht Trier erhält endlich erste Zahlung aus Leeds

Nachdem sich wochenlang nichts tat, kam nun binnen Tagen Tempo in die Sache: Der englische Premier-League-Club Leeds United hat endlich die erste Rate der fälligen Solidaritätszahlungen im Zuge des Wechsels von Ex-SVE-Akteur Robin Koch vom SC Freiburg auf die Insel überwiesen.

Das bestätigte Björn Berens, Geschäftsstellenleiter von Fußball-Oberligist Eintracht Trier, volksfreund.de am Sonntag. Die Zahlung erfolgte rund dreieinhalb Monate, nachdem sie hätte auf dem Konto landen müssen. „Unmittelbar nach unserem zweiten Anwalts-Schreiben kam die Rück­meldung aus Leeds, dass wir noch ein Dokument auf Briefpapier des Vereins nachreichen müssten. Das haben wir direkt getan. Und nun kam das Geld“, berichtete Berens. Nach Volksfreund-Informationen wurden 101 307,50 Euro überwiesen. Zwei weitere Raten sind jeweils im September 2021 und 2022 fällig. Insgesamt geht es um eine Summe von rund 300 000 Euro.

Der ebenfalls anspruchsberechtigte Mosel-B-Ligist SV Dörbach – bei den Salmtalern war Koch als Zwölfjähriger aktiv – muss sich derweil wohl noch kurze Zeit weiter gedulden. „Am Samstagabend war noch kein Geld auf dem Konto. Ich hoffe, dass es am Montag dann so weit ist“, sagte der SVD-Vorsitzende Simon Berg. Dörbach erhält im ersten Schritt gut 10 000 Euro.

Die Volksfreund-Berichterstattung über den Verzug der Zahlung und den Kampf des SVE und des SVD, zu ihrem Recht zu kommen, wurde zuletzt in englischen Medien aufgegriffen. Tenor: Leeds arbeite an der Überweisung. So ist es nun – zumindest schon mal mit Blick auf die Eintracht – gekommen.