1. Sport
  2. Sport aus der Region

Geisfeld: Neue Fußball-Ehe im Hochwald ist fix

Sport : Drei Mal 100 Prozent: Neue Fußball-Ehe im Hochwald fix

Jetzt ist es offiziell: Ab der kommenden Saison gehen die Sportvereine aus Geisfeld und Rascheid sowie der TuS Reinsfeld gemeinsame Wege.

In den jeweiligen Mitgliederversammlungen gab es eine 100-prozentige Zustimmung für die Bildung einer Spielgemeinschaft, die ab 1. Juli aus der bisherigen SG Geisfeld/Rascheid und dem TuS Reinfeld besteht. Wie der Vorsitzende des SV Geisfeld, Uwe Cronauer, im Rahmen der Unterzeichnung der Rahmenvereinbarung betonte, sei die SG-Erweiterung ein „Meilenstein“ für den Fußball im Hochwald. „Was 1992 mit dem Zusammenschluss des SV Geisfeld und des SV Rascheid zu einer Spielgemeinschaft begann, wird nun nach 30 erfolgreichen Jahren mit dem TuS Reinsfeld fortgeführt.“

Im Januar 2020 war der TuS Reinsfeld mit der Bitte an die bestehende SG herangetreten, künftig gemeinsam an den Start zu gehen. Es fanden regelmäßige Treffen des sechsköpfigen Vorbereitungsteams statt. Das überwältigende Votum der Mitglieder der drei Vereine zeige, „dass innerhalb der Vereine eine hervorragende Informationspolitik betrieben und auch ein großes Vertrauen gegenüber den Vereinsvorständen herrscht“.

Laut Cronauer geht die neue SG mit drei Teams an den Start. In welcher Liga die zweite Garnitur spielen wird, und wer ihr als Trainer vorsteht, stehe noch nicht fest. „Natürlich wäre es von Vorteil, wenn die zweite Mannschaft weiterhin in der A-Liga spielt. Die Bestrebungen laufen dahin, dass der TuS Reinsfeld unbedingt den Klassenverbleib schafft“, so Cronauer. Die Dritte soll in der C-Liga Mosel/Hochwald antreten. Künftig umfasst der SG-Vorstand neun Mitglieder. Die sportliche Leitung bilden Yannick Meerkamp, Sven Gaspers und ein dritter noch zu nominierender Funktionär. Cronauer: „Geplant ist, die Besetzung aller Trainerposten sowie die komplette Besetzung des Vorstandes bis Ende März zu finalisieren.“ 

 Stoßen auf eine gemeinsame Zukunft an (von links): Uwe Cronauer, Stefan Weber, Christian Alt.
Stoßen auf eine gemeinsame Zukunft an (von links): Uwe Cronauer, Stefan Weber, Christian Alt. Foto: SG Geisfeld

Aus Sicht des TuS Reinsfeld betont Vorsitzender Stefan Weber: „Mit der neuen SG können wir unseren Mitgliedern und Fußballern eine gemeinsame Perspektive bieten und den Hochwald-Fußball auf eine breitere, qualitativ höhere Stufe stellen.“