| 09:23 Uhr

TV-Serie Spochtipedia
Mehr Wissenswertes zum Rope Skipping

Geschichte: Seinen Ursprung hat das Seilspringen in den Vereinigten Staaten, vermutlich im 17. Jahrhundert. Den Durchbruch gab’s allerdings erst so richtig vor knapp 40 Jahren, als die amerikanische Herz-Organisation (American Heart Association), die sich mit der Prävention und Therapie von Herz-Kreislauf-Erkrankungen beschäftigt, das Seilspringen in den Mittelpunkt einer Kampagne stellte.In den 1980er Jahren kam die Sportart über einen Schüleraustausch auch nach Deutschland.

Heute gehört die Sportart Rope Skipping zum Turnen und somit zum Deutschen Turner-Bund. Seilspringen wird in vielen Turn- und Sportvereinen als Wettkampf- oder Freizeitsport angeboten. Daneben bieten Fitnessstudios Seilsprungkurse an. Und in vielen Sportarten wird das Seilspringen zum Aufwärmen genutzt oder ins Ausdauertraining integriert.

Disziplinen: Übergeordnet lässt sich das Seilspringen in drei Kategorien einteilen:

Beim Einzelspringen hat jeder Sportler ein Seil. Die Könner im Wettkampfbereich verfügen über eine große Zahl verschiedener Tricksprünge.  Spektakulär sind vor allem Mehrfachsprünge, die oft als „Double-Under“ (Doppeldurchschlag) bezeichnet werden.

Beim Wheel (Rad) bilden mehrere Springer eine Reihe, indem sie je einen Griff zweier Seile ihrem linken und rechten Nachbarn überlassen. Bei Darbietungen werden Tricks wie Drehungen oder Platzwechsel präsentiert.

Beim Double Dutch (Doppelter Holländer) schlagen zwei gegenüberstehende Sportler zwei Seile in entgegengesetzter Richtung. In der Mitte zeigen dann ein oder mehrere Springer Tricks.

Wettkämpfe: Es gibt Einzel- und Mannschaftswettkämpfe, die wiederum aus Geschwindigkeits- und Kür-Elementen bestehen.

Bei den Schnelligkeits-Disziplinen geht es darum, in einer bestimmten Zeit eine möglichst große Zahl einer vorgegebenen Sprungtechnik zu absolvieren. Bei der Kür (Freestyle) werden individuelle Folgen von Sprüngen gezeigt, unterlegt von Musik.

Im Rope Skipping werden jährlich Weltmeisterschaften ausgetragen, in ungeraden Jahren gibt es zusätzlich Europameisterschaften. Die jüngste WM fand im Juli 2017 in Orlando (Florida) statt, Die EM 2017 ging im portugiesischen Braga über die Bühne. ⇥(bl)