1. Sport
  2. Sport aus der Region

Handball: Kontinuität im Trainerstab der HSG Wittlich

Regionaler Handball : Kontinuität im Trainerstab der HSG Wittlich

Thomas Feilen verlängert als Cheftrainer für die erste Frauen-Mannschaft bis 2023. Auch Jennifer Scheibe und Tobias Quary bleiben auf ihren Posten.

In der ungewissen Zeit der Corona-Pandemie stellt die HSG Wittlich die Weichen für die Zukunft und setzt bei den Trainerpositionen im Frauenbereich auf Nachhaltigkeit und Kontinuität.  Sowohl Thomas Feilen, Coach der Drittliga-Mannschaft, als auch seine Trainerkollegen Jennifer Scheibe und Tobias Quary haben ihre Verträge bei der HSG verlängert.

Nach dem Drittliga-Aufstieg als souveräner Tabellenführer der wegen Corona abgebrochenen letztjährigen Oberligasaison ist das Feilen-Team aktuell mit 3:1 Punkten ebenfalls gut in die derzeit unterbrochene Saison der 3. Handball-Bundesliga (Staffel Süd-West) gestartet. Dem Auftaktsieg gegen die Reserve von Bayer Leverkusen folgte ein ebenso überraschender Punktgewinn gegen das erfahrene Drittligateam des 1. FC Köln. Danach wurde die Saison bis mindestens Mitte Januar unterbrochen.

„Unsere gesamte Sportart steht aufgrund der gesamtgesellschaftlichen Pandemie-Lage vor äußerst großen Herausforderungen. Um uns bestmöglich darauf einzustellen, war es unsere Priorität, zunächst auf wichtigen Trainer-Positionen Kontinuität und Verlässlichkeit für die Zukunft zu haben“, sagt der HSG-Vorsitzende Axel Weinand. Daher verlängerte der Dauner Thomas Feilen seinen zum Saisonende auslaufenden Vertrag gleich um zwei Jahre bis 2023 und geht somit im kommenden Sommer in seine achte Saison als verantwortlicher Cheftrainer der ersten HSG-Mannschaft.

Für Feilen ist die Verlängerung die logische Konsequenz der Entwicklung der vergangenen Jahre: „Wir können auf eine kontinuierlich gewachsene und äußerst erfolgreiche gemeinsame Zusammenarbeit mit dem Drittligaaufstieg als sportlichem Höhepunkt zurückblicken. Nachhaltigkeit und Kontinuität waren die entscheidenden Bausteine für den gesamten Verein, das zeigen die Erfolge der vergangenen Jahre auf allen Ebenen“, betont der Gymnasiallehrer.

Daneben gibt es weitere Vertragsverlängerungen im Trainerstab der HSG: Jenny Scheibe, die als Leistungsträgerin viele Jahre unter Feilen spielte, geht in ihre dritte Saison als Verantwortliche für das Rheinlandliga-Team. Mit Tobias Quary komplettiert ein regionales Trainer-Talent das bewährte Trio. Er wird weiterhin als Co-Trainer fungieren und darüber hinaus auch im Jugendbereich an der Schnittstelle zum Seniorenbereich wirken.

„Unser Rheinlandligateam ist eine wichtige Basis, um unseren Jugendspielerinnen den Übergang in den Seniorenbereich zu ermöglichen. Jenny ist dabei eine ideale Besetzung“ sagt HSG-Vorstandsmitglied Dieter Scharfbillig, der ergänzt: „Tobias ist zu Beginn des Jahres auf eigene Initiative zu uns gestoßen. Er leistet einen tollen Job sowohl als Trainer für das B-Jugend-RPS-Liga-Team als auch als Co-Trainer im Seniorenbereich. Mit allen drei Trainern haben wir unsere Wunsch-Lösung beisammen.“