1. Sport
  2. Sport aus der Region

Hannah Ludwig: Über Norwegen zur Tour de France?

Radsport : Hannah Ludwig: Über Norwegen zur Tour de France?

Die aus Traben-Trarbach stammende Radsport-Olympiateilnehmerin Hannah Ludwig unterschreibt für zwei Jahre bei neuer Mannschaft aus Skandinavien.

(teu) Nach drei Jahren verlässt Radsportlerin Hannah Ludwig das einzige deutsche Women's WorldTour-Team Canyon//SRAM in Richtung Norwegen. Das bestätigte die zweimalige U-23-Europameisterin im Zeitfahren, die vor wenigen Tagen in Tokio im Straßenrennen ihr Olympiadebüt gab. „Ich brauche einfach ein Veränderung“, teilte Hanna Ludwig mit. Die 21-Jährige unterschrieb für zwei Jahre beim Team UNO-X aus dem südnorwegischen Eidsvoll.

Radsport-Enthusiast Jens Haugland, gleichzeitig CEO beim Namenssponsor (einer Tankstellenkette), beabsichtigt nach dem Aufbau der Männer-Mannschaft, die ab 2023 mit WorldTour-Lizenz fahren soll, den Aufbau eines Frauen-Teams, das vom dänischen Ex-Profi Lars Bak geleitet wird.

Hanna Ludwig ist eine von fünf Fahrerinnen, die bisher für das neue Frauen-Radsport-Team verpflichtet wurden. Obwohl erst 21 ist die Olympiateilnehmerin von der Mosel die zweitälteste nach der 24-jährigen Norwegerin Mie Bjørndal Ottestad, die 2020 für das luxemburgische Team Andy Schleck-CP NVST-Immo Losch fuhr. Deren Landsfrauen Amalie Lutro und Anne Dorthe Ysland sind ebenso jünger wie Hanna Ludwig wie die Finnin Anniina Ahtosalo mit erst 17 Jahren.

Als zweimalige U-23-Europameisterin und Olympiateilnehmerin ist Hanna Ludwig momentan die bisher erfolgreichste und leistungsstärkste Sportlerin des Teams. Die Moselanerin, die im Trikot des RSC Stahlross Wittlich ihre ersten Erfolge als Jugendliche errang, stellt den Mannschaftsgedanken zwar in den Vordergrund, dürfte bei UNO-X aber mehr Freiheiten bekommen, als beim seit Jahren etablierten Team Canyon//SRAM, für das beispielsweise auch die Olympiasiegerin in der Vierer-Mannschafts-Verfolgung Lisa Klein fährt.

Im jungen UNO-X-Team dürfte auch die Chance groß sein, dass sich Hannah Ludwig einen Traum erfüllen kann: die Teilnahme an der Tour de France. Diese soll nach ersten, letztlich gescheiterten Versuchen in den 1980er Jahren ab 2022 als achttägige Rundfahrt direkt im Anschluss an die Tour de France der Männer stattfinden.